Expert-Talk: Wie ein Deepdive in die eigene Digital-Infrastuktur Video-Podcast ansehen
Digitale Assets sind längst ein geschäftskritischer Faktor geworden. Genau deswegen brauchen Manager heute einen wirklich transparenten Blick auf ihre Applikationen, Abhängigkeiten und Lizenzen, erklärt Mesut Bakir vom Softwareanbieter Cast im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Expert-Talk: Digitales Bezahlen muss einfacher werden Video-Podcast ansehen
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen

DSGVO zwingt zum Nachdenken

03.09.2021 Wer an der DSGVO vorbei mit Interessenten in Kontakt kommen will, muss genauer hinsehen.

Dominik Grollmann, Analyst iBusiness
Die DSGVO ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits schützt sie Verbraucher - und damit uns alle - zuverlässig gegen nerviges Werbe-Spamming. Auf der anderen Seite ist ein Marketer, der Leads generieren will, darauf angewiesen, mit den Interessenten in Kontakt zu kommen. Die DSGVO verhindert auch dies äußerst effektiv.

Der Print-Kanal ist hier eine guter Ausweg: Er ist wesentlich unaufdringlicher als digitales Werbe-Tracking und erlaubt es - an der DSGVO vorbei - mit dem Interessent in Kontakt zu kommen. Die perfekte Lösung! Aber natürlich hat auch Print Nachteile: Die Kosten für Herstellung und Versand sind deutlich höher.

Letzteres zwingt den Marketer, seine Kunden gut zu kennen und den Return on Advertisment Spendings (RoAS) genau im Blick zu halten. Aber vielleicht ist gerade das am Ende auch wieder ein Vorteil: Weil der Marketer gezwungen ist, genau hinzusehen, wird die wirklich nervige (weil völlig unnütze!) Werbung gar nicht erst verschickt.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema:
Relation Browser Tags/Schlagwörter und Unternehmen: