Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier voten und gewinnen
Sabrina Mertens, Leiterin des ECC Köln, skizziert die massiven Umbrüche im Konsumentenverhalten, zeigt die Bedeutung eines kundenzentrierten Ansatzes auf und präsentiert ausgewählte Best Practices aus der Handelslandschaft.
zum Programm der Virtuellen Konferenz

Google stellte Spiele auf Google Plus ein

15.05.2013 Google hat sich offensichtlich im Zuge der Renovierung von Google Plus entschlossen, sein Social Network Google Plus auf den Business-Aspekt zu beschränken. Ende Juni 2013 sollen die Spiele, die ein Teil von Google Plus waren, eingestellt werden.

Google verweist zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser auf die 17 verbliebenen Game-Developer und ihre Webseiten: "kontaktieren Sie den Entwickler des Spiels, um zu erfahren, ob es eine neue Ziel-Website für das Spiel gibt", empfiehlt die Suchmaschine lapidar.

Die Spiele-Rubrik auf Google Plus war im August 2011 gestartet worden, um Google Plus gegenüber Facebook zu positionieren. Der Entertainment-Kanal wurde allerdings von den Nutzern wie den Entwicklern nie wirklich angenommen. Die Schließung ist das Ergebnis der Marktentwicklung - getreu Googles Prinzip, Anwendungen abzuschalten, die sich nicht langfristig durchsetzen.

(Autor: Joachim Graf )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 15.05.2013:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?