Wie Sie Ihre KI-Projekte gefördert bekommen Zum Exklusiv-Webinar anmelden
KI-Projekte aufsetzen, die Firma mit digitaler Transformation fit für die Zukunft machen: Oft scheitert es am Geld. Erfahren Sie, wie Sie für sich oder für Ihre Kunden Fördergelder an Land ziehen.
Zum Exklusiv-Webinar anmelden
Expert Talk: "Verzahnung von Marketing und Vertrieb hat riesigen Effekt" Video-Podcast ansehen
"Effizienz" ist 2024 zu einem der wichtigsten Stichworte erfolgreicher Unternehmen geworden. Das gilt insbesondere für die Zusammenarbeit von Marketing und Vertrieb - die Budgets sind schließlich überall knapper geworden. Wie sich Unternehmen richtig aufstellen, damit die Umsätze flutschen, erklärt HubSpot-Managerin Josephine Wick Frona im iBusiness Expert Talk.Video-Podcast ansehen
Auch im Web hält nicht jeder Schriftzug, was er auf den ersten Blick verspricht (Bild: Flickr.com/MrVJTod)
Bild: Flickr.com/MrVJTod
Bild: Flickr.com/MrVJTod unter Creative Commons Lizenz by-sa
Auch im Web hält nicht jeder Schriftzug, was er auf den ersten Blick verspricht

Alles nur gelogen? Was Dienstleister-Zertifikate wirklich taugen

19.03.2014 - Der heftige Streit um das CSA-Zertifikat für EMail-Marketing-Dienstleister zeigt, wie umstritten Qualitätssiegel, Selbstverpflichtungen und Zertifikate für die Arbeit von Agenturen und Dienstleistern sind. Bislang konnte die Interaktiv-Branche viel zu wenig verlässliche Standards etablieren. iBusiness analysiert, welche Zertifikate und Benchmarks in der Agenturwelt eine Zukunft haben.

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
Gäbe es in der Internet-Branche Rückrufaktionen, dürfte wohl kein einziges Werbebanner ausgeliefert, keine Affiliate-Aktion gestartet und keine EMail-Marketingaktion durchgeführt werden. Denn überall gibt es Qualitätsprobleme, sämtlichen Qualitäts- und Gütesiegeln der Branche zum Trotz:

  • Display-Werbung:
    Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser (OWM) beispielsweise beklagt die intransparente Abrechnung von Online-Werbeschaltungen, bei der mit verschiedenen Währungen hantiert wird und oft Banner als ausgeliefert zählen, die sich nicht einmal im sichtbaren Bereich des Webbrowsers befanden.
  • Affiliate-Marketing:
    In der Affiliate-Branche wäre man hingegen oft schon froh, wenn Werbung überhaupt stattfände (iBusiness: Affiliate-Markt in Seenot: Leck geschlagen und auf falschem Kurs Relation Browser ). Mittels Brand-Hijacking und anderen dubiosen Maßnahmen werden dort gerne Vergütungen erschlichen, ohne dass überhaupt eine Gegenleistung erbracht wurde.
  • Suchmaschinen-Optimierung:
    Im weiten SEO-Feld müssen immer wieder Website-Betreiber fürchten, dass ihre Seiten ohne Vorwarnung aus dem Google-Index gekegelt werden, weil die beauftragte SEO-Agentur bei der Optimierung der Seiten über die Blackhat-Stränge geschlagen hat. Gerade erst wurde in Deutschland ein prominentes Linknetzwerk abgestraft. Noch ist unklar, welche Webseiten betroffen sein werden. Sicher ist lediglich, dass viele Betreiber von den gefährlichen Machenschaften ihrer Agenturen gar nichts gewusst haben dürften.
  • EMail-Marketing:
    Ganz aktuell ins Gerede gekommen sind auch die sonst eher unverdächtigen EMail-Versender. In der Branche sorgt derzeit eine Untersuchung für Aufregung, nach der sich viele Mail-Provider nicht an die von der "Certified Senders Alliance zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser " (CSA) beschriebenen Regeln halten. Die Folge: Viele der abgeschickten Mails erreichen ihren Empfänger gar nicht. Zwar ist noch unklar, welche Aussagekraft die von der Dialogmarketingagentur Publicare zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen durchgeführte Studie hat - derzeit überziehen sich die Parteien gegenseitig mit Unterlassungserklärungen und einstweiligen Verfügungen -, sicher ist jedoch: Es ist wieder einmal Zeit, in der Dienstleister-Landschaft die Qualitätsdiskussion zu führen.

In Situationen wie diesen werden meist reflexartig neu definierte Branchenstandards, Selbstverpflichtungserklärungen und Zertifikate hervorgezaubert, die die Misere richten sollen. Nicht falsch verstehen: Bemühungen in diese Richtung sind nicht falsch. Nur leider oft auch so zahnlos wie EU-

Premium-Inhalt

Noch nicht iBusiness-Mitglied? Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
Neuer Kommentar  Kommentare:
kein Bild hochgeladen
Von: Heiner Hemken ,  SEO-united.de ,  Verbindungen
Am: 19.03.2014

Zu: Alles nur gelogen? Was Dienstleister-Zertifikate wirklich taugen

Hallo,

man, man, man, da schreibt man denen als Antwort auf ihren bohrenden Fragen schon den Text fast fertig vor, und dann wird da von einer anfänglichen richtigen Darstellung urplötzlich irgendwie ein Bogen zur `reinen Glückssache´ geschlagen #häh

Die Reige der Experten, die wir alle drei Monate befragen, reicht von A wie Alexander Holl, über M wie Marcus Tandler bis hin zu U wie Uwe Tippmann (mit Z gibt es leider keinen Experten #lol).

Das Ergebnis unseres Procederes kann jeder unter http://www.seo-united.de/seo-agenturen/suche/ öffentlich einsehen. Ich persönlich fühle mich selbst in Anbetracht der aktuellen Diskussion um das Thema SEO generell noch immer vergleichsweise (natürlich gibt es wahrscheinlich auch schwarze Schafe in unserer Liste!) gut mit den Ergebnissen unserer Suche.

Je mehr Experten bei unserer Umfrage mitmachen (tatsächlich macht nicht immer jeder mit und wir haben es zunehmend schwerer mit der Vergabe unseres Siegels), desto besser werden die Ergebnisse unserer Suche. Ein zugegeben womöglich ein wenig naiver Ansatz, aber was soll´s. Hab ich ja alles auch schon geschrieben an Euch...

Grüße

H. Hemken
Von:  Dominik Grollmann ,  HighText Verlag OHG
Am: 20.03.2014

Zu: Alles nur gelogen? Was Dienstleister-Zertifikate wirklich taugen

Für den Leser bleibt schwer nachvollziehbar, in welchen Kriterien die einzelne Agentur nun überzeugt hat. Daher bleibt es eben "Glückssache", ob eine ausgezeichnete Agentur auch in den Kriterien überzeugt, die für mich wichtig sind. Mit dieser Schwäche kann man sicherlich leben, aber man sollte sie auch kennen, finde ich.

Viele Grüße,
Dominik Grollmann
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Verwandte Beiträge zu dieser Analyse
alle Veranstaltungen Webcasts zu diesem Thema:
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: