Wo müssen Sie dieses Jahr wirklich investieren? Welche Tools erleichtern Shopbetreibern im härter werdenden Wettbewerb 2019 das Geschäft wirklich? Aufklärung bringt unsere Virtuelle Konferenz.
Programm und Anmeldung

Web-Kontrolle: Soziale Netzwerke folgen der russischen Medienaufsicht

02.04.2013 Die US-amerikanischen Unternehmen Facebook zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Twitter zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und YouTube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser folgen den Zensurbestimmungen von Russlands Medienaufsicht Roskomnadzor, wie Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser berichtet. Demnach wurden Posts oder Tweets von Mitgliedern auf ihren Seiten teils nur für russische Nutzer gesperrt, oder gar vollständig gelöscht.

Hintergrund ist eine schwarze Liste für Internetseiten, die die russische Aufsichtsbehörde zusammengestellt hat und in einem Gesetz zum Jugendschutz seit November vergangenen Jahres wirksam ist.

(Autor: Markus Howest )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.04.2013:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?