Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Für 2021 gilt: "One-size-fits-all" gibt's online nicht mehr - denn Video ist nicht gleich Video! Der Vortrag verrät, wie mit richtigem Storytelling, dem passenden Einsatz von Typo und den korrekten Formaten jeder Spot Ihre Marketingziele pusht.
Programm ansehen
Lernen Sie in diesem Vortrag, wie Sie 2021 mit Echtzeitdaten und künstlicher Intelligenz Website-Besucher blitzschnell einer Customer Journey zuordnen können und dadurch Produkte, Services und Informationen gewinnbringend platzieren.
Programm ansehen
Ausschreibungen: Wie Agenturen an die großen Budgets kommen
Bild: Gerd Altmann / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Ausschreibungen folgen einem gewissen Procedere. Auf das muss man sich einlassen.
Alleine die öffentliche Hand vergibt jedes Jahr Aufträge im Wert von ca. 300 Milliarden Euro. Vor allem in Krisenzeiten gilt: Investitionen bringen die Wirtschaft auf Trab. Zudem legen Staat, Länder und Gemeinden in Wirtschaftskrisen häufig Konjunkturprogramme auf, sodass sogar noch mehr Budget zur Verfügung steht. Das ist auch bitter nötig, wie die Coronakrise gezeigt hat.

Denn die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung hinkt der in der Privatwirtschaft deutlich hinterher. Mehr als 90 Prozent der relevanten Führungskräfte und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst geben zu: Ihre Institution hat aktuell keine final abgestimmte Digitalstrategie. Immerhin arbeiten gut 80 Prozent an dem Thema. Das besagt zumindest die Studie "Digitale Kluft - wie digital ist der Öffentliche Sektor?" zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , durchgeführt von der Managementberatung kobaltblau zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Befragt wurden Entscheider in rund 140 Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie Eigenbetrieben.

Studie Digitale Kluft zwischen Behörden und Bürgern
Bild: kobaltblau

An potenziellen Aufträgen mangelt es also - im Gegensatz zur aktuellen Situation in der Privatwirtschaft - nicht. Und die Budgets sind verlockend: Bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand geht es in der Regel um vier- bis sechsstellige Beträge pro Jahr und das über zwei bis vier Jahre verteilt. Wenn ein Bundesministerium einen Auftrag vergibt, kann sich die Summe auch mal auf 20 Millionen Euro belaufen, meist verteilt auf drei Jahre. Hinzu kommt, dass die Zahlungsmoral der öffentlichen Hand deutlich höh

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken