Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Gastbeiträge auf iBusiness

Neues Jahr, neues Produkt! Shop für B2B Adressen

von Schober Information Group

Ein Case zum neuen Shop für B2B Adressen mit aktiver Anleitung

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

Mit jedem Jahreswechsel nimmt man sich etwas Neues vor - so auch wir von Schober. Nachdem wir Sie letztes Jahr durch einige kuriose Feiertage mit einer Menge an unnützem Wissen, Zahlen, Daten und Fakten geführt haben, möchten wir Sie in 2020 etwas mehr an unseren Produkten und Dienstleistungen teilhaben lassen. Wir hoffen, Ihnen dadurch jeden Monat eine kleine Anregung für Ihre Marketingstrategien liefern zu können! Auf Ihrer Reise durch die Schober Produktwelt wird Sie ein besonderer fiktiver Weggefährte begleiten: Die vor einem Jahr gegründete Kette der BeWELL-Hotels, die mit dem Slogan "Feel, sleep and work well - BeWELL!" sowohl privat, als auch geschäftlich Reisende ansprechen und für unvergessliche Aufenthalte werben möchte. Am Beispiel ihrer Kampagnen und Aktionen können Sie verfolgen, wie durch die Nutzung unserer Dienstleistungen besondere Erfolge erzielt werden können.

Hintergrund - was ist bisher geschehen?

Aus aktuellem Anlass beginnen wir das Jahr mit unserer jüngsten Errungenschaft, dem brandneuen Schober B2B Adressen-Shop. Haben auch Sie sich schon unter adressen.schober.de registriert und sich mit dem Code "Willkommen2020" (gültig bis 29.02.2020) den Willkommensrabatt von 25% gesichert? Die Marketing-Zentrale der BeWELL-Hotels hat dies bereits erfolgreich erledigt und zeigt Ihnen nun, warum sie sich zur Durchführung ihrer Januar-Kampagne für unseren Adressen-Shop entschieden hat und wie es funktioniert!
BeWELL möchte gerne ein gedrucktes B2B-Mailing innerhalb Deutschlands als Gruß zum neuen Jahr versenden, mit dem möglichst viele Interessenten und neue Gäste gewonnen werden können. Da die einzelnen Hotels gerade mit modernen Business Centern zur Bereitstellung von Büro-Materialen wie Drucker, Scanner etc. ausgestattet wurden, hat der neue Marketingchef den Plan, sich speziell auf den Business-Bereich zu fokussieren, um die Office-Errungenschaften zu präsentieren. Zudem sollen die Geschäftsreisenden bei einer Buchung bis Ende Februar mit einem speziellen Wellness-Angebot gelockt werden. Hierfür wird der Gutscheincode "FrohesNeues20" vergeben, so dass sich ganz einfach alle Reagierer auf die Januar-Kampagne identifizieren lassen.
Zufällig hat der Marketingleiter unseren Dezember-Text auf der Website und die Ankündigung gelesen, dass Schober im Januar einen neu entwickelten Online-Shop für topaktuelle deutsche Firmenadressen herausbringt. Das nennt man Perfect Timing! Denn was er in den letzten Jahren gelernt hat, ist, dass nicht jede Adresse auch eine nützliche Adresse ist und der Erfolg einer noch so gut ausgedachten Neukundenaktion entscheidend von der Qualität des Adressmaterials abhängt. Glücklicherweise kann hier der Schober Adressen-Shop mit datenschutzkonformem Adressmanagement unter die Arme greifen. Ob Branchen, Ansprechpartner, postalische Adressen und/oder E-Mail Adressen, Telefonnummern? es können aus 5 Millionen Unternehmen in mehr als 20.000 Branchen mit Ansprechpartnern aus 35 Funktionen sowie vielen zusätzlichen Kriterien (Keywords, Regionen etc.) die richtigen Kontakte online ausgewählt und bequem für werbliche Zwecke genutzt werden. Zwar hatte BeWELL in der Vergangenheit bereits den einen oder anderen Versuch gestartet, sich selbst geeignete Adresslisten zusammenzustellen, jedoch erschienen diese fehlerhaft und unprofessionell, so dass die Entscheidung getroffen wurde, sich dazu lieber an einen Experten zu wenden. Adressieren möchte BeWELL das bevorstehende Mailing jeweils an die Vertriebsleiter, Marketingleiter bzw. falls nicht vorhanden, an die erste Führungsebene folgender vielversprechender Zielgruppen: Unternehmensberatungen, IT-Unternehmen, Ärzte, Pharmaunternehmen sowie Automobil-Hersteller, alle größer 10 Mitarbeiter.

Schober B2B Adressen-Shop - Nun kann es losgehen!

Der BeWELL-Marketingleiter startet persönlich die erste Selektion im Schober Adressen-Shop. Nach erfolgreich abgeschlossener Registrierung, mit der er nicht nur von allen Funktionalitäten profitieren, sondern auch seine Selektion später jederzeit wieder aufrufen kann, entdeckt er unter den Auswahlkriterien die Funktion "Up- und Download". Er weiß aus der Vorankündigung im letzten Monat, dass dies der innovative Teil des neuen Schober Adressen-Shops ist, denn es gibt jetzt die Möglichkeit, online seine eigenen Adressen gegen die Schober-Daten abzugleichen! Diese Funktion gefällt ihm besonders gut, da er damit unnötiges Geld für Druck und Porto spart. Also lädt er unter "Eigenlisten" als erstes seine eigenen Kundenadressen hoch. Die Treffer aus dem Abgleich werden in Form einer Ausschlussliste festgehalten, so dass im Zählergebnis der frischen Datenselektion im Warenkorb gleich die verfügbare Nettostückzahl nach Abgleich angezeigt wird.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

In der angelegten Eigenliste muss er nur noch die für den Abgleich relevanten Felder bzw. Spaltenüberschriften zuordnen, mit dem roten Pfeil bestätigen, kurz warten, bis der Abgleich durchgeführt ist und schließlich nochmals unter "Eigenlisten übernehmen" die Treffer als Ausschlussliste für die folgenden Selektionen festlegen. Seine ursprünglichen Daten werden dabei natürlich nicht gespeichert.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Danach macht er sich an die Zielgruppenbestimmung. Unter dem Auswahlkriterium "Branche" sucht er die relevanten Zielbranchen aus. Diese sind in einem Branchenbaum in Haupt- und Detailgruppen untergliedert. Da er seine Begriffe auf Anhieb nicht unter den Hauptbranchen findet, gibt er sie nacheinander in der manuellen Suche bei der Lupe ein, stößt auf: Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Telekommunikation, Ärzte und Heilberufe, Pharmazeutische Produkte Vertrieb sowie Fahrzeuge Hersteller und Fahrzeugbau und bestätigt diese mit dem Haken. Sehr hilfreich findet er, dass er neben jeder Branche das zur Verfügung stehende Gesamtpotenzial angezeigt bekommt.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Seine Branchen verknüpft er unter "Kennzahlen - Beschäftigte" mit einer Mitarbeiterselektion von > 10 Mitarbeitern durch Auswahl aller Staffeln ab 10 und kann auch hier wieder die vorhandenen Potenziale pro Mitarbeiterstaffel einsehen.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober

 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Unter "Entscheider" wählt er als Ansprechpartner Verkaufs-/Vertriebsleiter, Marketingleiter sowie Unternehmensleitung.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober


 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Zu guter Letzt ruft er unter "Statistik" die detaillierte Selektionsstatistik auf, aus der ersichtlich wird, wie sich die Adressenauswahl in Bezug auf Beschäftigte, Unternehmensarten, Firmengröße, Bundesländer, u.v.m. verteilt.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Nun kann er schon den Warenkorb anklicken und wird zum nächsten Schritt geführt, wo er per "Drag & Drag" noch seine Kontaktpersonen priorisieren kann. Er zieht die Verkaufs-/Vertriebsleiter nach oben, darunter die Marketingleiter und füllt den Rest mit der Unternehmensleitung auf. Die im folgenden Schritt abgefragte Limitierung nimmt er nicht in Anspruch und hat es nun fast geschafft. Er kann sich zwischen den Firmenprofilen, also den Adress-Vollprofilen mit allen vorliegenden Zusatzinformationen zu einem günstigen Paketpreis oder aber nur für die ausgewählten Einzelselektionen in Form von Zielgruppen-Adressen entscheiden.

 (Bild: Schober)
Bild: Schober



Letztere genügen ihm für seine Zwecke und er lässt sich sicherheitshalber mit dem Angebots-Button noch einmal eine Übersicht über die gewählten Branchen, Selektionen und zugehörigen Preise auf dem Bildschirm anzeigen. Dort sieht er, dass zusätzlich zu den Mitarbeitern sogar Angaben zu Umsatz und Firmengröße ohne Aufpreis mitgeliefert werden. Außerdem werden praktischerweise nur die Nettozahlen nach Abgleich aufgeführt und berechnet. Da die Adressen zur Jahresnutzung bestimmt sind, können sie sogar für mehrere Aktionen eingesetzt werden, was natürlich ein ganz besonderes Highlight ist!

Nachdem alle Prozess-Schritte nun erfolgreich abgearbeitet sind, heißt es zum Abschicken der Bestellung nur noch: Klick the Button! Schon trifft eine E-Mail mit Download-Link für die neue Datenlieferung im Postfach des BeWELL-Marketingleiters ein.

Auf diese Weise hat BeWELL eine tolle Basis geschaffen, um das geplante Mailing erfolgversprechend versenden zu können. Die Hotelkette ist schon sehr gespannt auf die Resonanz - wir natürlich auch! Bestimmt möchten Sie ebenfalls wissen, was dabei herauskam? Dann schauen Sie einfach bei unserem nächsten Beitrag vorbei.

Wie wäre es - probieren Sie bis dahin doch schon einmal selbst den neuen Shop für B2B Adressen aus! Bei Fragen stehen wir Ihnen unter service@schober.de jederzeit gerne zur Verfügung. Viel Erfolg!!

Dieser Beitrag wurde herausgegeben von


Verantwortlich für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich das herausgebende Unternehmen.

Weitere Gastbeiträge dieses Unternehmens

Der Prospekt ist tot, es lebe der Prospekt! Kampagnen und Werbeerfolg messen

"Wie ist unser Return on Marketing-Investment? Bringen digitale oder analoge Werbeformen den höheren Umsatzschub?" Diese wichtigen Fragen kennen alle Marketers. Doch Antworten fallen schwer: Viele Faktoren wirken zusammen und meist fehlen Daten für eine zuverlässige Analyse. Das gilt etwa für den Klassiker im Einzelhandel: den Prospekt. Aber es gibt einen Weg, den Erfolgsfaktoren auf die Spur zu kommen. Wir haben uns digitale und gedruckte Prospekte im Vergleich angeschaut. Das Ergebnis überrascht bereits, aber noch spannender ist die Methode. Wie sind wir vorgegangen? Weiterlesen

Privacy Shield gekippt, was nun? So geht Data Driven Marketing ohne Risiken

"Der Gerichtshof erklärt den Beschluss 2016/1250 über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes für ungültig." https://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2020-07/cp200091de.pdf - Mit dieser Erklärung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) an die Öffentlichkeit platzt Mitte Juli 2020 mit großem Knall die besser als ?Privacy Shield? bekannte Datenschutz-Regelung. Worum geht es? Und was bedeutet das EuGH-Urteil für Marketers? Weiterlesen

Recap Online-Konferenz Schober Digital Day

Digital handeln, analog verstehen - Digitalisieren, ohne die analoge Bodenhaftung zu verlieren - das war der Hauptfokus des diesjährigen Schober Digital Day. Etwas provokant hatten wir unsere Online-Konferenz daher dieses Mal überschrieben: Analoge Transformation - Digital handeln, analog verstehen. Weiterlesen

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden?

Mit einer Kundenprofilanalyse erfahren Sie mehr über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede Ihrer Kunden und können Ihr Marketing noch besser auf Ihre Zielgruppe abstimmen. Weiterlesen

« zurück 0 weiter »