Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Leitfaden kaufen
Welche Ansätze, Methoden und Erfolge iBusiness bei der Zukunftsforschung hat

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Bild: Hightext

iBusiness Executive Summary 20/2007

02.10.2007 In der aktuellen Ausgabe des iBusiness Executive Summary wünschen wir uns mehr Zahlen in den Online-Werbung, beschäftigen uns mit Spaßclips und Markenbotschaften, fragen und ob Stickiness für Werbetreibende ein Qualitätsmerkmal ist und stellen fest, dass im E-Commerce mit Altbekanntem experimentiert wird. Und natürlich lesen Sie auch die wichtigstens Trend und Analysen der letzten 14 Tage.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!
Bild:

Schnell im Bizz: Mehr Zahlen, bitte !

Seit vielen Jahren evangelisieren die Online-Plattformen ihre Werbeformen mit einem wesentlichen Argument: Zählbarkeit. Der Vorteil der Online-Werbung bestehe unter anderem in der ständigen Leistungsmessung. So weit, so halbwahr.
Weiterlesen
Bild: Tortenschlacht.biz/annelacht.de

Viralmarketing per Video: Spaßclip mit Marketing-Message

Erfolgreiche Online-Werbevideos mit hohem Viralpotenzial machen nicht nur Spaß, sondern transportieren auch eine Markenbotschaft. Doch diese Werbeform funktioniert nur für ganz bestimmte Produkte und Unternehmen.
Weiterlesen
Bild: DocWoelle unter GNU-FDL
Bild: DocWoelle

Nutzungsdauer bei Internetangeboten: Der Mythos Stickiness

Wer Internetnutzern die Gelegenheit gibt, selbst Inhalte auf Websites zu hinterlegen, hat sehr gute Chancen, ein Internetangebot zu haben, auf dem die Nutzer besonders lange bleiben. Auf Platz eins in Deutschland ist derzeit ein Angebot, das wohl keiner auf der Rechnung hatte.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/PEDER FUGL

ECommerce-Trend: Zurück zu den Wurzeln

Mit neuen Shopping-Portalen drängen immer mehr Start-Ups in den lukrativen ECommerce-Markt. Doch statt auf Web-2.0-Features wie Communities und nutzergenerierten Inhalten basieren die meisten dieser neuen Dienste auf Konzepten, die bereits im Web 1.0 erprobt wurden.
Weiterlesen
Bild: mit.edu

Open-Business-Modelle im Web 2.0:

Bislang war Social Networking in erster Linie auf den virtuellen Raum begrenzt. Dank offener Business-Modelle der Web-2.0-Communities vernetzen sich Internetnutzer langfristig aber immer mehr in der Realität anstatt im virtuellen Raum.
Weiterlesen
Bild: SXC.hu/daniel wildman

Produkt-Watch: Enterprise-RSS


Weiterlesen
Bild: Gedon Software

Trend-Watch: Bots für 3D-Umgebungen

Unternehmen, die Second Life als Marketingtool nutzen, müssen sich permanent um die Betreuung ihres virtuellen Angebots kümmern.
Weiterlesen

Helden der Arbeit im Oktober 2007

Es gibt Helden. Und "Helden". Wir porträtieren beide Arten.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks