Selbst Profis kommen manchmal nicht weiter. Mailings bekommen meist nur kurz Aufmerksamkeit und müssen von Anfang an überzeugen. Eine zweite Chance gibt es nicht. 13 Tipps unterstützen Sie von der Vorbereitung über das Wording bis hin zur Textgestaltung. Anhand von praktischen Beispielen sehen Sie, worauf es ankommt.
Jetzt kostenlos downloaden
Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren
iBusiness Mobile
Beträge 1 bis 10 von 715
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Trends

Hilfs-Polizisten, Permission-Rückgang, Neukunden-Boom, Projekt-Katastrophen: Das war die Woche auf iBusinessweiter...

(23.07.2021) Warum Sie das "Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz" ernst nehmen sollten. Woran Sie arbeiten müssen, wenn Ihre Kunden sich der Permission verweigern. Weshalb die Digitale Transformation Neukunden gebiert und wie Sie Ihre Projekte vor den eigenen blinden Flecken schützen.

WhatsApp verändert den Schreibstil von Jugendlichenweiter...

(16.07.2021) Textmessenger verführen Jugendliche nicht automatisch dazu, sprachliche Regeln über Bord zu werfen. Im Gegenteil: Je nach Kontext gelten auch in der digitalen Kommunikation Rechtschreibfehler als peinlich, wie eine linguistische Studie zeigt. Und: Digitale Kommunikation wird oft nicht als flacher, sondern als ausdrucksreicher wahrgenommen.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

EUid: Die Zukunft der digitalen Identität?weiter...

(14.07.2021) Die EU-Kommission hat eine europäische digitale Identität (EUid) vorgeschlagen, mit der sich alle Einwohnerinnen und Einwohner sowie Unternehmen der EU online identifizieren sollen. Kann das Vorhaben gelingen? Welche Vorteile könnte die Digitalbranche haben, welche Einschränkungen gibt es?

Corona-Erfahrungen: Vier von fünf fordern bessere Digitalisierungweiter...

(05.07.2021) Vier von fünf Bürger fordern in Deutschland verbesserte digitale Services. Vor allem Schulen, Stadtverwaltungen, Gesundheit und Homeoffice haben großen Nachholholbedarf. In der Kommunikation liegen Messenger inzwischen vor Telefon und E-Mail.

Corona-Folge: Aufgeschlossenheit für Technologie wächstweiter...

(18.06.2021) Das Interesse an neuen technischen Geräten und digitalen Dienstleistungen ist in Deutschland deutlich gestiegen. 72 Prozent der Bundesbürgerinnen und -bürger sind Neuentwicklung gegenüber offen.

Datenbrillen sollen Smartphones künftig ablösenweiter...

(08.06.2021) Eine vernetzte Brille auf der Nase statt ein Handy am Ohr: 26 Prozent der Smartphone-NutzerInnen glauben daran, dass ihre Mobiltelefone bis 2030 durch Datenbrillen ersetzt werden.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Mythos KI: Sind Maschinen die besseren Denker?weiter...

(20.05.2021) In vielen Köpfen spukt die Vorstellung einer übermächtigen KI, die Menschen erst den Job kosten kann und sie dann beherrscht. Wäre das prinzipiell möglich? Oder wird Maschinenintelligenz gnadenlos überschätzt?

Mega-Trend Videokonferenzen: Im Auto, in Schein-Echtweiter...

(20.05.2021) Hersteller und Marken sehen in verstärkter Nutzung von Videokonferenzen einen Trend, der die Pandemie überdauern wird. Das zeigen zwei neue Produkte, eines davon von einem Internet-Urgestein.

Plus 15 Prozent: Internetnutzung nimmt im Corona-Jahr rasant zuweiter...

(19.04.2021) Die Online-Zeit der Deutschen steigt in nur einem Jahr um 15 Prozent auf durchschnittlich 65 Stunden pro Woche. Die unter 40-Jährigen surfen wöchentlich im Schnitt etwa 86 Stunden im Netz.

Autokauf: Smartphone-Kompatibilität wichtiger als die Markeweiter...

(31.03.2021) Digitale Features und Dienste spielen bei der Kaufentscheidung eine wichtige Rolle. Größte Bedeutung haben Sicherheit, Komfort und Anschaffungspreis.