Digitale Assets sind längst ein geschäftskritischer Faktor geworden. Genau deswegen brauchen Manager heute einen wirklich transparenten Blick auf ihre Applikationen, Abhängigkeiten und Lizenzen, erklärt Mesut Bakir vom Softwareanbieter Cast im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Der deutsche Weihnachtsmann ist online auf Rekordjagd
Bild: SXC.hu/sanja gjenero
Im Weihnachtsgeschäft 2006 hatten die Deutschen laut Online-Marktforscher Comscore zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen rund 5,4 Milliarden Euro für Geschenke im Internet ausgegeben. Zum Vergleich: In Großbritannien waren es etwa vier Milliarden Euro, in Frankreich 1,9 Milliarden und in den USA umgerechnet 31,7 Milliarden Euro (iBusiness berichtete Relation Browser ).

Diese Marke soll nun geknackt werden. Denn Marktforscher erwarten, dass die Online-Ausgaben für Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr werden stark zunehmen. Im Gegensatz hierzu sollen die Gesamtausgaben für Weihnachtseinkäufe im Vergleich zum Vorjahr nur geringfügig steigen. Das sind Ergebnisse einer Studie zum Online-Einkaufsverhalten von europäischen Verbrauchern in der Vorweihnachtszeit von Comscore. Die Umfrage wurde zwischen dem 22. und 28. Oktober in Großbritannien, Frankreich und Deutschland durchgeführt.

Durchschnittlich gaben 62 Prozent der Befragten in den drei Ländern an, dass sie für ihre Weihnachtseinkäufe etwa genauso viel wie im letzten Jahr ausgeben werden. 20 Prozent wollen mehr ausgeben und 18 Prozent wollen weniger ausgeben. Dies weist darauf hin, dass die Gesamtausgaben im Vergleich zum Vorjahr nur leicht steigen werden. Allerdings gaben 36 Prozent der Befragten an, dass sie dieses Jahr mehr für Ihre Online-Weihnachtseinkäufe ausgeben wollen als letztes Jahr, während 50 Prozent genauso viel ausgeben wollen und 14 Prozent weniger ausgeben wollen.

Online-Umsatz steigt stärker als Einzelhandelsumsatz
"Der Online-Umsatz scheint weiterhin in einem viel stärkeren Maße zu wachsen als der Einzelhandelsumsatz, was für einige Einzelhändler den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Weihnachtgeschäft ausmachen könnte", sagte Bob Ivins 'Bob Ivins' in Expertenprofilen nachschlagen , geschäftsführender Direktor für internationale Märkte bei Comscore. Die Beliebt

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Fischmarkt Weihnachtsgeschäft wandert ins Netz 2007-11-14 16:15:01
Schöne Aussichten für den E-Commerce-Umsatz in den letzten, starken Wochen des Jahres. Darin sind die Marktforscher sich einig. Laut iBusiness erwarten sie, dass die Online-Ausgaben für Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr stark zunehmen. Im Gegensatz dazu sollen die Gesamtausgaben für Weihnachtseinkäufe...
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?