Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Wer wird der Marketingkopf 2020? Wählen Sie Ihren Favoriten und gewinnen Sie eine Woche (elektrisch) Jaguar fahren und weitere wertvolle Preise im Wert von über 5.000 Euro.
Hier Marketingkopf 2020 wählen
Anhand von fünf Erfolgsgeschichten aus der Praxis zeigt der Vortrag, wo die tatsächlichen Erfolgsfaktoren liegen - und worauf Sie bei der Umsetzung Ihres Projekts WIRKLICH achten müssen.
zum Programm der Virtuellen Konferenz

Autokauf: PS schlägt (noch) Connectivity

26.08.2014 Die Verschmelzung des Autos mit dem Internet ist das Trendthema der Automobilbranche. Für viele Deutsche gewinnt die Fahrzeugvernetzung bereits als Kaufkriterium an Bedeutung. Noch ist den meisten allerdings die Motorleistung wichtiger.

Die Vernetzung von Autos wird für Käufer immer wichtiger (Bild: Apple)
Bild: Apple
Die Vernetzung von Autos wird für Käufer immer wichtiger
Die Mehrheit der Autokäufer zieht momentan aber noch die Motorleistung der Konnektivität vor. Zudem wollen die Deutschen ihre Fahrzeugdaten nicht mit jedem teilen. Ein Drittel lehnt dies sogar grundsätzlich ab. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen im Auftrag von mobile.de zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

"Auch wenn Konnektivität heute schon zahlreiche Vorteile für Autofahrer bietet, kommt sie als Kaufkriterium noch nicht an die Motorleistung ran", sagt Malte Krüger'Malte Krüger' in Expertenprofilen nachschlagen , mobile.de-Geschäftsführer. Zwei Drittel aller Befragten (67,5 Prozent) würden nicht zugunsten von Connected Services auf Motorleistung verzichten. Immerhin 12,6 Prozent erachten Motorleistung und Onlineanbindung aber schon als gleich wichtig. Fast jeder Zehnte (8,7 Prozent) hält die Konnektivität des Fahrzeugs sogar für wichtiger als die Frage, wie viele Pferdchen unter der Haube toben. "In Zukunft wird die Relevanz von vernetzten Technologien beim Autokauf kontinuierlich wachsen", so Malte Krüger.

Fünf Prozent der über 1.000 Befragten nutzen bereits Connected Services im Auto oder planen die Anschaffung eines Connected Cars. Etwa jeder Zehnte (8,9 Prozent) hat sich damit beschäftigt, erachtet die Möglichkeiten von Konnektivität im Auto aber noch nicht als kaufentscheidend. Für die überwiegende Mehrheit ist das Thema beim Autokauf bisher nicht relevant: 37 Prozent der Befragten haben sich noch nicht damit auseinandergesetzt, fast die Hälfte (46,2 Prozent) findet die Fahrzeugvernetzung momentan noch uninteressant. Dennoch sieht Malte Krüger das vernetzte Auto als Trendthema der Automobilbranche. "Wenn sich das Bewusstsein für die Vorteile von vernetzten Autos unter den Deutschen ausreichend entwickelt hat, wird ein konkretes Kaufbegehren entsprechend folgen", so Krüger.

(Autor: Dominik Grollmann )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Malte Krüger
Firmen und Sites: mobile.de tns-infratest.com
Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.08.2014:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?