Nur mit dem richtigen Content verkaufen Sie Ihre Produkte erfolgreich in Onlineshops, auf Marktplätzen und auf Vergleichsportalen.
Zum kostenlosen Online-Vortrag anmelden
Wie sich Marken gegen Facebook, Google und Amazon positionieren und mit Customer Communities ihre Kundenbeziehungen stärken.

Zum kostenlosen Online-Vortrag anmelden
Polizei wird zur Social-Media-Macht
Bild: Polizei Oberbayern Süd / Screenshot: iBusiness.de

Polizei wird zur Social-Media-Macht

Bundesweit betreiben Polizeibehörden bereits 331 Profile, darunter 159 offizielle Accounts bei Twitter , 138 bei Facebook , 25 bei Instagram , 8 bei Youtube und einen bei Snapchat . Das hat eine Umfrage des NDR-Medienmagazins Zapp bei Ländern, BKA und Bundespolizei ergeben.

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.09.18:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?