Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie in diesem Webinar welche Fallstricke Sie vermeiden sollten und wie Sie künstliche Intelligenz erfolgreich dazu einsetzen, Ihre Konversionsrate nachhaltig zu steigern.
Zum Programm des Webinars
Welche Möglichkeiten Sie als Markenentscheider haben, Ihre Kundenschnittstelle neu zu besetzen.
Whitepaper herunterladen
Warnung vor Fake News auf Facebook der Polizei Rosenheim
Bild: Polizei Oberbayern Süd / Screenshot: iBusiness.de

Polizei wird zur Social-Media-Macht

06.09.2018 - Bundesweit betreiben Polizeibehörden bereits 331 Profile, darunter 159 offizielle Accounts bei Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , 138 bei Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , 25 bei Instagram zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , 8 bei Youtube zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und einen bei Snapchat zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Das hat eine Umfrage des NDR-Medienmagazins Zapp bei Ländern, BKA und Bundespolizei ergeben.

von Sebastian Halm

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 06.09.2018:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?