Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird
Bild: SXC.hu/guenter m kirchweger
Das Bild ist überall dasselbe: Der Agenturchef hat einen Neukunden, sucht zum Abarbeiten geeignete Mitarbeiter - und findet niemanden. So geht aus den aktuellen Sonderauswertungen des Internetagenturen-Ranking 2012 Relation Browser hervor, dass die Mehrheit der Agenturchefs mit Personalsorgen kämpft. Die These, dass es schwierig ist, geeignetes Personal und Fachkräfte zu finden, erreicht auf einer Skala von eins (stimme ich nicht zu) bis fünf (stimme ich voll zu) einen Indexwert von 4,2 (Höchstwert 5). Unter dem Strich findet diese These den höchsten Zuspruch seit Jahren. Zum Vergleich: In den vergangenen beiden Jahren bewerteten die Befragten die Aussage, nur schwer geeignetes Personal zu finden, mit einem Indexwert von 3,8 beziehungsweise 3,9.

Wie richtig die Agenturchefs mit ihrer Einschätzung liegen, geht aus einer Untersuchung hervor, die HighText iBusiness erstmals durchgeführt hat: So sind im iBusiness Stellenmarkt Relation Browser , dem größten der Interaktivbranche im deutschsprachigen Raum, aktuell (Kalenderwoche 34/2012) von deutschen Interaktivagenturen rund 4.200 Stellenanzeigen ausgeschrieben. Während der Sommermonate suchen die Agenturen zwar weniger, aber das Niveau bleibt kontinuierlich hoch.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren


Das Problem wird sich vermutlich in den kommenden Wochen noch deutlich verschärfen, gehen doch gut drei von vier Agenturen (77 Prozent) davon aus, dass die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter bis Jahresende zunehmen wird. Weitere 15 Prozent gehen von einer konstant bl

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Zu: Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird

Ich denke nicht das es pauschal einen "Fachkräftemangel" jedenfalls nicht in inhabergeführten kleineren Agenturen (bis 20 Personen) gibt, sondern ein "Gehaltsmangel", was teilweise aber auch daran liegt, das die immer komplexeren Aufgaben speziell im Bereich Online-Marketing von Kunden (speziell im Mittelstand) nicht entsprechend honoriert werden.

Zu: Fachkräftemangel in Agenturen: Wo die Personalnot immer größer wird

Das höre ich auch immer wieder, Herr Ackermann. Ich hoffe, dass die Auswertung der neuen iBusiness-Honorarumfrage hier Klarheit bringt. Wenn Sie noch nicht mitgemacht haben, hier der Link: http://www.ibusiness.de/polls/attend.html?index=uf3778965416.255657Kai
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?