Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
iBusiness Executive Summary enthält monatlich die Zusammenfassungen unserer Trendanalysen und Zukunftsforschung. Während des Lockdowns können Sie sie hier
kostenlos und ohne Registrierung digital lesen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

E-Food: Jeder Achte würde Steak aus dem 3D-Drucker essen

20.01.2020 Vier von zehn Deutsche haben ihren Fleischkonsum wegen des Klimawandels reduziert, jeder Fünfte würde dies gern tun, doch es gelingt ihm nicht. Digitale Technologien würde nur eine Minderheit nutzen.

 (Bild: jg)
Bild: jg
Zum Start der Grünen Woche in Berlin standen die Aspekte Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit schwerpunktartig auf der Agenda. Dabei rücken auch digitale Technologien in den Fokus: So sagt rund jeder achte Bundesbürger (13 Prozent), er könne sich vorstellen, künftig auch Fleisch aus dem 3D-Drucker zu essen. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die der Digitalverband Bitkom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser durchgeführt hat. Bei diesem Verfahren wird mithilfe eines Lebensmitteldruckers etwa aus Rinder-Zellen ein Stück Fleisch produziert. Die Mehrzahl der Befragten sind aber skeptisch: Für 21 Prozent ist Fleisch aus dem 3D-Drucker "eher" nichts, 62 Prozent schließen es kategorisch aus, ein solches Produkt zu probieren.

Zugleich steigt aber bei vielen Verbrauchern das Bewusstsein für die Themen Fleischkonsum und Nachhaltigkeit. 42 Prozent der Bundesbürger geben an, im Zuge der aktuellen Debatte um den Klimawandel weniger Fleisch zu essen. 20 Prozent essen nach eigenen Angaben deutlich weniger Fleisch, 22 Prozent haben ihren Konsum zumindest etwas eingeschränkt. Jeder Fünfte (20 Prozent) sagt, er würde gern weniger Fleisch essen, doch es gelinge ihm nicht. 23 Prozent der Befragten geben an, kein Interesse daran zu haben, ihren Fleischkonsum aufgrund der aktuellen Klimadebatte zu reduzieren. 12 Prozent essen nach eigenen Angaben schon länger oder aus anderen Gründen weniger bzw. gar kein Fleisch.

(Autor: Dominik Grollmann )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Ihr Kommentar:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 20.01.2020:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?