Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Auf dem Weg zur perfekten Personalisierung sollte man sich von Bauchentscheidungen trennen und stattdessen datenbasierte Personalisierungs-Strategien weiterentwickeln. Unser Webinar zeigt Ihnen fünf Methoden, die jede KI-Strategie erfolgreicher machen.
Zum Programm des Webinars
Welche Möglichkeiten Sie als Markenentscheider haben, Ihre Kundenschnittstelle neu zu besetzen.
Whitepaper herunterladen

Jeder fünfte Deutsche interessiert sich für Smartwatches

21.07.2015 Momentan sind es 20 Prozent der Deutschen, die bereits eine Smartwatch haben beziehungsweise eine kaufen werden. Das ergab eine repräsentative Studie des Location Based Service-Anbieters Gettings zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hervor, die im Mai 2015 vom durchgeführt wurde.

 (Bild: Apple)
Bild: Apple
Mit der Smartwatch etabliert sich laut den Studienautoren eine Produktkategorie, die unter anderem für Location Based Services (LBS) neue Optionen eröffne: So können Informationen zu Angeboten oder Rabattaktionen in Ladengeschäften auf die Smartwatch - als Verlängerung des Smartphones - gepusht bzw. darüber abgerufen werden. Dabei scheinen Männer mit 24 Prozent die Smartwatch eher zu favorisieren als Frauen mit 16 Prozent.

Location Based Services werden von immer mehr Deutschen in Anspruch genommen. 44 Prozent nutzen diese mindestens einmal pro Woche, 60 Prozent mindestens mehrmals im Monat. Die Verwendung steigt: So waren es vor zwei Jahren noch 27 Prozent, die diese mindestens einmal die Woche nutzten, und 56 Prozent mindestens mehrmals im Monat. Der tägliche Einsatz von LBS steigerte sich von fünf Prozent vor zwei Jahren auf jetzt zwölf Prozent.

Bezüglich der Geschlechter gibt es bei der Nutzung nur leichte Unterschiede: 57 Prozent der Frauen verwenden aktuell LBS mindestens mehrmals im Monat, bei den Männern sind es 62 Prozent. Für 69 Prozent der Befragten steht fest: Sie werden Location Based Services im nächsten Jahr genauso oft nutzen. 22 Prozent der Deutschen werden dies häufiger als jetzt tun.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 21.07.2015:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?