Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Erfahren Sie, wie begeisterte Experten ein neues Level der Authentizität im Kundendialog schaffen, unabhängig von Raum und Zeit.
Zur Virtuellen Konferenz 'Innovationen in Kundenkommunikation und -Dialog'

Paid Content: Zahlungsbereitschaft für VoD steigt

26.06.17 Drei von zehn deutschen Internetnutzern ab 14 Jahren (29 Prozent) schauen Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-On-Demand-Portale.

  (Bild:  Sinchen.Lin/Flickr)
Bild: Sinchen.Lin/Flickr
Bild:  Sinchen.Lin/Flickr unter Creative Commons Lizenz by
Das hat eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ergeben. Im Vorjahr waren es erst 25 Prozent.

Auch auf sozialen Netzwerken sind kurze Video-Streams mittlerweile fester Bestandteil im Medien-Mix der Nutzer. So schauen 32 Prozent der befragten Streamer so genannte Short-Form-Videos, die in soziale Netzwerke integriert sind. Short-Form-Videos sind kurze Clips, deren Abspieldauer nicht länger als 10 Minuten ist: Beispielsweise Nachrichten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, Entertainmentclips oder Urlaubsaufnahmen.

Insgesamt schauen drei Viertel der deutschen Internetnutzer ab 14 Jahren (75 Prozent) Filme, TV-Sendungen oder andere Videos als Stream im Internet. Besonders beliebt sind Video-Portale wie Youtube zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Vimeo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , auf denen Nutzer teilweise auch eigene Inhalte einstellen können. 77 Prozent der Videostreamer machen davon Gebrauch. Knapp drei Viertel (74 Prozent) nutzen die Webseiten und Mediatheken der TV-Sender, auf denen Fernsehsendungen abrufbar sind. Rund die Hälfte der Video-Streamer (54 Prozent) schauen das klassische TV-Programm live im Internet.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Fast jeder Dritte würde für Online-Video bezahlen.
(chart: Bitkom Research)


Die Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

(Autor: Sebastian Halm )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 26.06.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?