Zwölf Erfolgsrezepte: Wie Sie Consumer-Driven-Logistics umsetzen Jetzt Whitepaper abrufen
Die Prozesse im logistischen Ablauf eines E-Commerce Unternehmens werden immer komplexer, die Anforderungen der KundInnen höher. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kunden ein positives Einkaufserlebnis gewährleisten und welche Punkte dabei zu beachten sind.
Jetzt Whitepaper abrufen
Retail Media Advertising: Wie Sie mehr Sichtbarkeit und Umsatz schaffen für Marken - für 2023 und darüber hinaus Zum Vortrag anmelden
Sie möchten sich auf Top-Marktplätzen von der Masse abheben? Dann führt an einer gezielten Retail-Media-Werbestrategie kein Weg vorbei. Der Vortrag untersucht aktuelle Retail-Media-Trends und zeigt, wie Sie Ihre Anzeigenkampagnen optimieren.
Zum Vortrag anmelden

Dessous und Sextoys: Jeder vierte Deutsche kauft sie online

08.02.2017 Der typische Kunde von Onlineshops für Dessous oder Sextoys ist weiblich und zwischen 18 und 35 Jahren alt.

 (Bild: Jo-B/Pixabay)
Bild: Jo-B/Pixabay
Wer hätte das gedacht? Beim Thema Dessous und Love- oder Sextoys sind Deutsche offener als andere Europäer: Wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser unter Internetnutzern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zum Thema E-Commerce ergab, kaufen 62 Prozent der Deutschen Produkte aus dem Bereich Dessous oder Love- und Sextoys. Damit liegen sie deutlich vor den Briten (55 Prozent) und Franzosen (54 Prozent). Bezogen wird die erotische Ware von gut einem Viertel (26 Prozent) der deutschen Käufer hauptsächlich online. Briten (22 Prozent) und Franzosen (18 Prozent) sind hier etwas zurückhaltender.

Jüngere Deutsche (18 bis 35 Jahre) schlagen bei diesen Produkten besonders häufig zu: Sieben von zehn (69 Prozent) Befragten geben an, Dessous oder Love- und Sextoys zu kaufen, während es unter den Deutschen zwischen 52 und 65 Jahren nur knapp die Hälfte tun (52 Prozent). Wenn auch jeder zweite Mann (52 Prozent) angibt, die erotischen Produkte zu kaufen, sind es bei den Frauen 72 Prozent.

Jeder dritte jüngere Deutsche (18 bis 35 Jahre) bestellt Dessous oder Love-/Sextoys hauptsächlich und 12 Prozent sogar ausschließlich online. Unter den deutschen 52- bis 65-Jährigen ist der Anteil nicht einmal halb so hoch (5 Prozent). Männer und Frauen haben unterschiedliche Einkaufpräferenzen bei dieser Produktkategorie. Etwa gleich viele Frauen kaufen diese Artikel hauptsächlich online (29 Prozent) oder aber im Geschäft (27 Prozent). Bei Männern überwiegt deutlich der Anteil der Onlinekäufer (25 Prozent) gegenüber nur 14 Prozent, die lieber im Geschäft shoppen.

Preview von Anteil der (Online-)Käufer von Dessous und Sextoys 2016

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness. Werden Sie Premium-Mitglied, um dieses Chart und viele tausend weitere abzurufen.

Jetzt Mitglied werden
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: