Der iBusiness Honorarleitfaden ist das Standardwerk für Auftraggeber und Agenturen. Er listet auf 200 Seiten detailliert die bezahlten Preise für sämtliche 87 interaktiven Gewerke.
Hier kaufen

Leistungsschutzrecht: Google lehnt Zahlung für Snippets weiterhin ab

29.09.15 Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser will auch weiterhin nicht für Textausschnitte von Onlineartikeln in den Suchmaschinenergebnissen zahlen. Das sagte der Konzern nun erneut, nachdem das Deutsche Patent- und Markenamt zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser offiziell bestätigte, dass die Forderungen der Verlage und der Verwertungsgesellschaft VG Media zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser gegenüber Google viel zu hoch seien (iBusiness berichtete).

 (Bild: Pixabay / CC0)
Bild: Pixabay / CC0
"Wir zahlen daher nicht für Snippets, arbeiten aber weiter gern mit den Verlagen zusammen, um Leser zu ihren Artikeln zu leiten, ihre Marken online zu stärken und digitalen Journalismus zu fördern", zitiert das Branchenmagazin Horizont zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser einen Google-Sprecher.

Nach dem aktuellen Leistungsschutzrecht können einzelne Wörter und kleinste Textausschnitte lizenzfrei genutzt werden - also auch von Google in den Suchmaschinenergebnissen. Das Patent- und Markenamt hatte den Verlagen und der VG Media eine Absage erteilt, die sechs Prozent der deutschen Werbeeinnahmen Googles in Deutschland haben wollen. Statt dessen solle man sich auf eine Obergrenze für die Wortanzahl in den Snippets einigen. Es schlägt sieben Wörter vor, ohne die eingegebenen Suchbegriffe.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: LSR
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 29.09.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?