Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
Wie durch Predictive Analytics und Maschine Learning Wahrscheinlichkeiten für Käufe aufgrund verschiedener Einflussfaktoren simuliert werden, sowie Absätze vorhergesagt und entsprechende Maßnahmen zur Optimierung aufgezeigt werden.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'

Reisebranche pumpt täglich mehr als eine Million Euro auf Google

14.07.11 Mit den Sommerferien startet die große Reise- und Urlaubszeit. Da verstärkt online nach Reiseangeboten gesucht wird, investiert die Tourismusbranche derzeit kräftig ins Web. In Zahlen: Die Anbieter geben pro Tag mehr als eine Million Euro für Suchmaschinenwerbung auf Google zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser aus.

Laut einer Auswertung des Monitoring-Anbieters Xamine zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen entfallen allein auf die Top 10 der Werbetreibenden über 45 Prozent der Gesamtausgaben der Branche. Zu den investitionsstärksten Marktteilnehmern zählen klassische Anbieter wie Ab-in-den-urlaub.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , Fluege.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser oder Holidaycheck.de zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

Zum Vergleich: In der ebenfalls stark online-orientierten Versicherungsbranche betragen die täglichen Investitionen in SEA-Anzeigen auf Google mit 334.500 Euro bis 408.800 Euro nur knapp die Hälfte davon, in der IT-Branche liegen sie mit 214.700 Euro bis 262.500 Euro sogar rund viermal niedriger als im Tourismussektor.

Peter Herold 'Peter Herold' in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer bei Xamine: "Gerade für die Reisebranche spielt Suchmaschinenwerbung eine besondere Rolle. Kurz vor Ferienbeginn buchen viele Last-Minute-Schnäppchenjäger und Spontanreisende noch ihren Urlaub - und das immer öfter online. Der Wettbewerbsdruck nimmt zu, und das steigende Buchungsvolumen treibt die Keywordpreise in die Höhe."

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 14.07.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?