Das iBusiness-Dossier stellt kostenlos die wichtigsten Analysen für Payment und Checkout im E-Commerce der Zukunft vor.
Hier Themendossier kostenlos abrufen
Mittlerweile gibt es innovative Ansätze, die es ermöglichen, innerhalb weniger Tage einen 24/7 Support bei bester Qualität anzubieten. An Beispielen erfahren Sie, wie auch Sie einen 24/7 Kundendienst anbieten können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Innovationen in Kundenkommunikation und -Dialog'

Digitalisierung der Arbeitswelt: Wie Arbeitnehmer das Thema Automatisierung sehen

11.07.17 Mit der Digitalisierung ändern sich Tätigkeitsprofile von Berufen einschneidend. Viele Aufgaben, die heute manuell ausgeführt werden, werden in Zukunft automatisiert. Doch die Veränderungen machen den Arbeitnehmern in Deutschland keine Angst.

  (Bild: pixabay.de / geralt)
Bild: Pixabay.de / geralt
77 Prozent der Arbeitnehmer glauben, dass sie bei Routineaufgaben entlastet werden und 63 Prozent sind der Auffassung, dass sie dadurch mehr Zeit für anspruchsvolle Tätigkeiten gewinnen, so das Ergebnis der aktuellen Umfrage von HR-Dienstleister Randstad zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser unter rund 1.200 Beschäftigten.

54 Prozent der Befragten erwarten eine wachsende Automatisierung an ihrem persönlichen Arbeitsplatz. Während die große Mehrheit (80 Prozent) nicht davon ausgeht, dass in Zukunft Maschinen ihre Tätigkeit übernehmen und somit ihr Job in Gefahr ist, glauben 55 Prozent der Arbeitnehmer, dass sich der Leistungsdruck erhöhen wird. Die Anforderungen an Arbeitnehmer steigen, denn Technologien ändern sich immer rasanter. In 62 Prozent der Unternehmen hat man sich bei der Aus- und Weiterbildung bereits auf eine zunehmende Automatisierung von Prozessen und Arbeitsabläufen eingestellt.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
600,,,,0,0,0,0, ,
(chart: Randstad Gruppe Deutschland)


Arbeitnehmer sind für Weiterbildung offen. 41 Prozent der Befragten wären bereit umzulernen und sich weiterzubilden, wenn sie damit ihren Job sichern und danach das gleiche oder mehr verdienen würden, so die Studie. Diese Einstellung ist bei Frauen (42 Prozent) und Männern (40 Prozent) gleichermaßen ausgeprägt. Nur zehn Prozent der Befragten würden lieber das Unternehmen wechseln, als sich zu qualifizieren.

(Autor: Susan Rönisch )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 11.07.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?