Expert-Talk: "So kann man extrem nah am Kunden sein" Video-Podcast ansehen
Warum WhatsApp besonders gut dafür eingesetzt werden kann eine enge Kundenbindung herzustellen und damit das eigene Markenprofil zu schärfen, erklärt Katharina Kremming von MesssengerPeople.
Video-Podcast ansehen
Expert-Talk: Wie digitale Transformation wirklich funktioniert Video-Podcast ansehen
Worauf es bei der Umsetzung einer Digital-Strategie ankommt, warum so viele Unternehmen scheitern und wie Sie dabei am besten vorgehen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, erklärt Tim Schestag, E-Commerce-Consultant von best it im Expert Talk.
Video-Podcast ansehen

Das Streitgespräch: Sind deutsche Onlinewerber wirklich Gesetzesbrecher?

10.05.2022 - Darf man Google Analytics noch einsetzen - Ja oder nein? Weitermachen wie bisher, bis die Gerichte etwas verbieten? Datenschutz-Guru Christian Bennefeld und Onlinemedia-Urgestein Ralf Scharnhorst im iBusiness-Streitgespräch darüber, was Onlinewerber dürfen und was nicht - und wie die Zukunft aussieht.
Für Christian Bennefeld ist die Aussage der Aufsichtsbehörden, alle Website-Tools aus den USA seien illegal - selbst wenn eine Nutzereinwilligung vorliegt - ein "Gewinn für alle EU-Bürger, die wieder auf mehr Respekt ihrer Privatsphäre hoffen können." Er sagt: Es gibt keine Möglichkeit, US-Software legal zu nutzen.

Ralf Scharnhorst hingegen argumentiert, dass Werbungtreibende auf Google-Technologie setzen sollen, um Investitionssicherheit zu haben. Den anderen Marketing-Technologie-Unternehmen fehle diese Investitionssicherheit. "Google Anyalytics oder nicht Google Analytics?" - unter anderem darüber streiten unsere Kontrahenten in #iBusiness: Das Streitgespräch'.

Unsere Kontrahen

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Zusätzlich erhalten Sie ein Abrufkontingent für fünf Premium-Analysen plus eine weitere pro Kalendermonat kostenfrei.

Kostenlos Registrieren Anmelden/Login
Neuer Kommentar  Kommentare:
kein Bild hochgeladen
Von: Klaus Meffert ,  Dr. DSGVO
Am: 10.05.2022

Zu: Das Streitgespräch: Sind deutsche Onlinewerber wirklich Gesetzesbrecher?

Sehr schönes Format und angenehme Gesprächsführung!
Zum Thema:
Die Werbeindustrie inklusive Google als sehr großer Anbieter von Werbetechnologien und Plattformen tauscht in einer Art und Weise Daten mit Nutzerbezug aus, die es fragwürdig erscheinen lässt, ob hierfür eine Rechtsgrundlage vorliegt. Cookie Matching und User Synchronisation seien hier als Stichworte genannt. Ich rede hier noch gar nicht von Datenübertragungen in die USA, ein zusätzliches Problem.

Zudem bestreite ich den allgemeinen Nutzen von Google Ads und ähnlichen Werbeformaten. Bei Google Ads merkt der Werbetreibende vielleicht eher, dass die Werbemaßnahme gescheitert ist, als dies im Printbereich möglich ist.

Wer Gesetze ernst nimmt (sollte das nicht jeder?), darf nicht ohne vorige rechtskonforme Einwilligung Werbung mit amerikanisch geführten Unternehmen oder solchen, die Daten von Nutzern insgeheim mit "Partnern" austauschen, betreiben.

Klaus Meffert
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: