Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'

Zalando kauft RTA-Anbieter Metrigo - und schafft es erstmals in die Gewinnzone

09.03.15 Der Online-Fashion-Händler Zalando zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen übernimmt das Real-Time-Advertising-Start-up Metrigo zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zu 100 Prozent. Noch bis Dezember 2014 hatte der Adtech-Spezialist zu Zanox zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser und damit zum Springer-Konzern. Ein Jahr nach der Übernahme hatte Zanox den Kauf von Metrigo wieder rückgängig gemacht.

 (Bild: Zalando.de)
Bild: Zalando.de
Zalando hofft nun auf mehr Erfolg mit dem Start-up: "Wir kennen das Team von Metrigo seit Jahren, die Jungs haben eine tolles Unternehmen aufgebaut und ihre Erfahrung und Kompetenz bringt uns große Schritte nach vorne", zitiert die Gründerszene zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser einen Zalando-Sprecher. Der Übernahmepreis soll im niedrigen einstelligen Millionenbereich liegen.

Zalando-Jahreszahlen erstmals in der Gewinnzone

Außerdem gab Zalando die endgültigen Geschäftszahlen für 2014 bekannt. Der Konzernumsatz stieg im Jahr 2014 um 26 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro (2013: 1,8 Milliarden Euro). Die Kernregion DACH wuchs um 17 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro (2013: 1,1 Milliarden Euro). Konzernweit erzielte Zalando einen Gewinn - das bereinigtes EBIT - von 82 Millionen Euro und wirtschaftete damit profitabel. 2013 noch lag das EBIT bei -109 Millionen Euro.

Zum Ende des Jahres 2014 zählte Zalando 14,7 Millionen aktive Kunden, entsprechend einem Plus von 600.000 neuen aktiven Kunden im vierten Quartal. Der Anteil an Besuchen von mobilen Endgeräten erreicht erneut ein neues Rekordniveau: 48 Prozent der Besuche im vierten Quartal stammten von Smartphones oder Tablets. Im gesamten Jahr stiegt der Mobile-Anteil von 27 Prozent im Jahr 2013 auf 42 Prozent in 2014. Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert Zalando eine Umsatzsteigerung von 20 bis 25 Prozent.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.03.15:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?