Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Auf dem Weg zur perfekten Personalisierung sollte man sich von Bauchentscheidungen trennen und stattdessen datenbasierte Personalisierungs-Strategien weiterentwickeln. Unser Webinar zeigt Ihnen fünf Methoden, die jede KI-Strategie erfolgreicher machen.
Zum Programm des Webinars
Welche Möglichkeiten Sie als Markenentscheider haben, Ihre Kundenschnittstelle neu zu besetzen.
Whitepaper herunterladen

Xing bleibt in der Erfolgsspur: Gewinnanstieg um 95 Prozent

10.08.2011 Das berufliche Netzwerk Xing zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat nach eigenen Angaben seinen Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2011 fortgesetzt. So stieg der Umsatz aus Dienstleistungen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 25 Prozent auf 31,6 Millionen Euro (1. Halbjahr 2010: 25,3 Millionen Euro). Das operative Ergebnis (EBITDA) steigerte sich um 60 Prozent auf 11,3 Millionen Euro (1. Halbjahr 2010: sieben Millionen Euro), die EBITDA-Marge stieg um acht Prozentpunkte auf 35 Prozent (27 Prozent). Der Gewinn konnte im ersten Halbjahr 2011 nahezu verdoppelt werden: Mit rund 5,1 Millionen Euro (2,6 Millionen Euro) erreichte Xing ein Plus von 95 Prozent.

Die weiteren Zahlen im Einzelnen:

  • Das Segment E-Recruiting zeigte auch in der ersten Jahreshälfte 2011 starkes Wachstum und verzeichnete ein Plus von 85 Prozent auf 5,5 Millionen Euro
  • Der Halbjahresumsatz im Geschäftsbereich Advertising stieg um 53 Prozent auf 2,5 Millionen Euro (1,7 Millionen Euro)
  • Die Erlöse aus dem Eventsbereich, in den Xing mit dem Kauf von Amiando Ende letzten Jahres investiert hatte, überschritten im ersten Halbjahr 2011 mit 1,1 Millionen Euro die Millionengrenze
  • Die Umsatzerlöse aus allen neuen Erlösquellen zusammen konnten mit einem Plus von 96 Prozent auf 9,1 Millionen Euro nahezu verdoppelt werden. Damit stieg der Anteil der vertikalen Geschäftsbereiche am Gesamtumsatz auf rund 30 Prozent
  • Im Berichtszeitraum konnte Xing weltweit 640.000 neue Mitglieder gewinnen, davon 412.000 in DACH (gegenüber 330.000 neuen Mitgliedern im ersten Halbjahr 2010). Damit hat das Netzwerk 25 Prozent mehr Mitglieder gewonnen als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt zählte das Unternehmen per Ende Juni dieses Jahres 11,1 Millionen Mitglieder weltweit, davon 4,9 Millionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

(Autor: Markus Howest )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 10.08.2011:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?