Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer Marketingstrategie mit Fokus auf die individuelle Kundenerfahrung, stärkere, emotionale und persönliche Bindungen an Ihre Marke entstehen lassen.
Zum Programm des Webinars
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

 (Bild: Hightext)
Bild: Hightext

iBusiness Executive Summary 04/2011

31.03.2011 Die Virallüge enthüllt die aktuelle Ausgabe des Trendletters iBusiness Executive Summary: Wo die Zukunft digitaler Mundpropaganda wirklich liegt. Außerdem: Wie sich Verlage für die digitale Zukunft rüsten müssen, wie Social Recruiting zum Mittel wird gegen die Personalnot und wie beim Tablet-Commerce die Kataloge zurück kommen.

Bild: Jörg Willecke/pixelio.de

Technology-Watch: Biometric-Stereoskopie

Filme in 3D sollen künftig auch ohne lästige Brillen angesehen werden können, wenn es nach der Methode des Erfinders Jonathan Post geht. Der Clou: Mittels Elektro-Stimulation wird das Augenlid so oft geschlossen wie bei einer Shutterbrille.
Weiterlesen
Bild: www.rug.nl

Technology-Watch: 10-Meter-Touchscreen

Berührungsempfindliche Bildschirme kommen längst nicht nur in Mobiltelefonen und PCs zum Einsatz: Studenten der Fakultät für Mathematik und Informatik an der Universität Groningen in den Niederlanden haben jetzt einen "Reality Touchscreen" entwickelt, der zehn Meter lang und knapp drei Meter hoch ist.
Weiterlesen
Bild: Chris Light / Wikipedia unter GNU-FDL
Bild: Chris Light / Wikipedia

Internet-Konvergenz: Warum erfolgreiche Firmen scheitern (und Startups nicht)

Innovative Unternehmen müssten doch eigentlich besonders gut mit Innovationen zurecht kommen. Das stimmt in Zeiten disruptiver Märkte nicht mehr. Start-ups kommen mit konvergenten Märkten besser zurecht. Bis sie selber erfolgreich werden. Dann müssen sie scheitern. Eigentlich.
Weiterlesen
Bild: Screenshot

Tablet-Commerce: Das Comeback der Kataloge

Kataloge könnten auf Tablet-PCs wie dem iPad zur Killer-App für den Online-Handel werden. Interaktive Kataloge haben aber künftig nur dann Zukunftspotenzial, wenn Händler bei Konzeption und Kundenansprache umdenken. Was oft nur mit Hilfe einer spezialisierten Online-Agentur möglich sein wird.
Weiterlesen
Bild: Bernd Lynen/pixelio.de

Konkurrenzdruck: Wie sich das Business für Fullservice-Dienstleister verändert

Bis vor wenigen Jahren galt Online den Werbeagenturen als nettes Nebengeschäft. Davor war es mal angesagt, eine eigene Interaktiv-Unit zu eröffnen, bis man in den Führungsetagen festgestellt hat, wie teuer ein Dutzend Digital-Profis sind, die nicht ausgelastet sind. Inzwischen steht das Internet kurz davor, Fernsehen als Leitmedium abzulösen. Entsprechend hat sich ein Wandel im Marketing vollzogen, weswegen auch klassische Kommunikationsagenturen am Digitalgeschäft mitverdienen wollen. Parallel dazu granuliert sich das Onlinebusiness. Mit einem Internetauftritt und der entsprechenden Technik ist heute kein Unternehmen mehr zufrieden zu stellen. Der Markt wandelt sich, der Konkurrenzdruck steigt und mit ihm müssen sich auch die Interaktiv-Agenturen wandeln.
Weiterlesen
Bild: Mister Vertilger/photocase.com

Social Recruiting wird zum Mittel gegen die Personalnot

Ob Unternehmen mithilfe sozialer Medien erfolgreich neue Bewerber finden, hängt vor allem davon ab, wen sie für welchen Job suchen. Dabei entwickelt sich die Wahl der passenden Social-Media-Kanäle zunehmend zum Erfolgsschlüssel bei der Bewerber-Suche. Fünf Herausforderungen für 2015. Damit Personal-Recruiting über Social Media zum wirksamen Zusatzmodul für die Personalchefs wird.
Weiterlesen
Bild: Inuit/Photocase

Der Abo-Kampf: Wie sich Verlage für die digitale Zukunft rüsten müssen

Die Verlage kämpfen um Abo-Kunden für ihre EPaper-Produkte. Überlebenswichtig wird dabei sein, wie sie ihre Produkte in digitalen Kiosken verkaufen und gleichzeitig die Kundendaten behalten können. Besonders Apple macht ihnen mit restriktiver Datenpolitik das Leben schwer. iBusiness zeigt, mit welchen Strategien Content-Anbieter den Kioskkrieg überleben.
Weiterlesen
Bild: S.G.S./pixelio.de

Die Virallüge: Wo die Zukunft digitaler Mundpropaganda wirklich liegt

Mundpropaganda wirkt, längst aber noch nicht so und in dem Umfang, wie es unzählige Social-Media-Berater derzeit postulieren. Warum sich Unternehmen jetzt trotzdem des Themas annehmen sollten und wann Viral wirklich spannend wird.
Weiterlesen
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks