Selbst Profis kommen manchmal nicht weiter. Mailings bekommen meist nur kurz Aufmerksamkeit und müssen von Anfang an überzeugen. Eine zweite Chance gibt es nicht. 13 Tipps unterstützen Sie von der Vorbereitung über das Wording bis hin zur Textgestaltung. Anhand von praktischen Beispielen sehen Sie, worauf es ankommt.
Jetzt kostenlos downloaden
Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren

Social-Media-Analyse: Diese Corona-ExpertInnen sind am beliebtesten

28.05.2021 Schon zu Beginn der Pandemie sind internationale Corona-ExpertInnen in den Medien und sozialen Netzwerken in den Vordergrund gerückt - hierzulande waren es vor allem zwei Virologen:

 (Bild: Pixabay)
Bild: Pixabay
Wie präsent Corona-ExpertInnen rund ein Jahr nach dem Ausbruch von Covid-19 auf Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Instagram zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und YouTube zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser sind, untersuchte die Berlin School of Business and Innovation (BSBI) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Rahmen des Masterstudiengangs Strategic Marketing. Dafür ermittelte die Schule rund 90 führende medizinische BeraterInnen jeweils in den EU-Ländern, den zehn Ländern mit den meisten Infektionen sowie den zehn Ländern mit der höchsten Impfrate.

Drosten auf Twitter, Streeck auf Instagram

Von den untersuchten Plattformen wird eindeutig Twitter favorisiert. Die meisten Fans hat dabei der Franzose Didier Raoult'Didier Raoult' in Expertenprofilen nachschlagen und erreicht trotz umstrittener Thesen mehr Menschen als voriges Jahr (2020: 470.000; 2021: über 806.000 Fans). Dicht darauf folgt der deutsche Virologe Christian Drosten'Christian Drosten' in Expertenprofilen nachschlagen , dessen FollowerInnenschaft sich mehr als verdoppelt hat (2020: 335.000; 2021: ca. 755.000 Fans). Die Reichweite des italienischen Mediziners Roberto Burioni'Roberto Burioni' in Expertenprofilen nachschlagen ist von 240.000 auf rund 295.000 Fans gestiegen.

Auf Instagram führt der deutsche Virologe Hendrik Streeck'Hendrik Streeck' in Expertenprofilen nachschlagen mit über 43.000 Fans das Ranking an (2020 folgten ihm 13.600 Personen). Die Plätze zwei und drei belegen weit abgeschlagen der tschechische Epidemiologe Roman Prymula'Roman Prymula' in Expertenprofilen nachschlagen und Marc van Ranst (je ca. 'Marc van Ranst' in Expertenprofilen nachschlagen 5.500 Abos).

Roberto Burioni belegt auf Facebook den ersten Platz (2020: 725.000; 2021: rund 758.000 Abos). Die Beiträge des belgischen Mediziners Marc van Ranst erreichen ca. 96.000 FollowerInnen. Hendrik Streeck schafft es auch in die Top Drei (2020: 23.000 Fans; 2021: ca. 60.000 Fans).

Einen YouTube-Kanal hat nur Roberto Burioni: Seine Seite "Medical Facts" zählt fast 27.000 Fans (2020: 28.000, Fans). Fast alle VirologInnen sind jedoch in zahlreichen YouTube-Videos erwähnt. Didier Raoult hat unter den europäischen ExpertInnen die meisten Ergebnisse (knapp 26.000).

Auch die VirologInnen der zehn Länder mit den meisten Infektionen favorisieren Twitter. Der brasilianische Corona-Experte Atila Iamarino'Atila Iamarino' in Expertenprofilen nachschlagen landet auf dem ersten Platz (ca. 1,2 Millionen Fans). Didier Raoult und Christian Drosten landen ebenfalls in der Top Drei. Deutlich weniger (340.000 Abos) zählt der Account von Chris Whitty'Chris Whitty' in Expertenprofilen nachschlagen , dem Hauptberater der britischen Regierung. Ca. 315.000 FollowerInnen weist der türkische Experte Mehmet Ceyhan'Mehmet Ceyhan' in Expertenprofilen nachschlagen vor. Der US-amerikanische Virologe Anthony Fauci'Anthony Fauci' in Expertenprofilen nachschlagen besitzt, wie letztes Jahr, kein Twitter-Profil.

Auf Instagram sind Atila Iamarino (deutlich über eine Million Fans), Hendrick Streeck und Roberto Burioni führend (knapp 5.000 Fans). Anthony Fauci schafft es mit ca. 600 Follower:innen in die Top Fünf. Sein Profil wird von staatlichen MitarbeiterInnen gepflegt.

Nur wenige MedizinerInen dieser Länder nutzen Facebook, darunter der russische Arzt Denis Protsenko'Denis Protsenko' in Expertenprofilen nachschlagen (rund 122.000 Fans) und Atila Iamarino (knapp 51.000 Fans). Iamarino besitzt auch einen reichweitenstarken YouTube-Kanal (über 1,5 Millionen Fans). Anthony Fauci erscheint hingegen in den meisten YouTube-Beiträgen (66.000).

Weltweite Impfrate: So schneiden die Corona-Expert:innen ab

Auf Twitter liegen unter den VirologInnen der zehn Länder mit der höchsten Impfrate Chris Whitty und die US-amerikanische Virologin Angela Rasmussen'Angela Rasmussen' in Expertenprofilen nachschlagen (ca. 225.000 Fans) vorn. Der britische Epidemiologe Neil Ferguson'Neil Ferguson' in Expertenprofilen nachschlagen (über 136.000 Fans) belegt den dritten Platz.

Auf Instagram ist außer Anthony Fauci keine/r der ExpertInnen dieser Länder vertreten. Dies gilt auch für Facebook- und YouTube-Profile. Nach Anthony Fauci zählen die meisten Suchergebnisse auf YouTube Chris Whitty (rund 1.200) und Neil Fergusen (ca. 800).

Alexander Zeitelhack'Alexander Zeitelhack' in Expertenprofilen nachschlagen , stellvertretender Dekan der BSBI, kommentiert: "Da VirologInnen nach wie vor im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen, haben wir uns für eine Neuauflage der Analyse aus dem letzten Jahr entschieden. Viele ExpertInnen haben ihre Präsenz in den sozialen Netzwerken seitdem stark erweitert. Twitter ist bei den MedizinerInnen weiterhin am beliebtesten, jedoch zeigt die Analyse, dass die meisten BeraterInnen stärker durch die Medien kommunizieren als über eigene Plattformen."

(AutorIn: Christina Rose )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken