IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

LinkedIn stellt Stories wieder ein

02.09.2021 Erst 2020 hatte LinkedIn das Feature mit den nur 24 Stunden verfügbaren Stories eingeführt - doch das kam bei den NutzerInnen nicht so gut an. Nun arbeitet das Business-Netzwerk an einer Alternative.

 (Bild: Linkedin)
Bild: Linkedin
Auf Instagram funktionieren Videos mit kurzer Haltbarkeitsdauer, auf LinkedIn zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen jedoch nicht. Das Business-Netzwerk stellt deshalb das erst im letzten Jahr eingeführte Feature Stories zum 30. September wieder ein. Das gibt LinkedIn in seinem Blog zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen bekannt. Alle danach für Stories geplanten Bilder oder Videos werden dann wieder in den normalen LinkedIn-Feed eingestellt. Werbetreibende, die eine Story direkt von ihrer Seite im Campaign Manager beworben oder gesponsert haben, müssen diese als Bild- oder Videoanzeige neu erstellen, da bezahlte Stories nicht im LinkedIn-Feed angezeigt werden.

Offenbar kam die zeitliche Begrenzung der Videos auf 24 Stunden bei den LinkedIn-AnwenderInnen nicht so gut an. Stattdessen möchten die NutzerInnen laut LinkedIn zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen lieber dauerhafte Videos für ihr Profil erstellen, um darin ihre eigene berufliche Geschichte zu erzählen und auch die eigene Persönlichkeit und das Fachwissen herauszustellen.

LinkedIn arbeite deshalb an einem veränderten Story-Format. Das Business-Netzwerk will künftig auch für die Erstellung der Videos kreative Tools speziell für das Business-Umfeld zur Verfügung stellen. Wann der Stories-Nachfolger verfügbar sein soll, ist den Blogposts nicht zu entnehmen.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Tags:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken