Wie SportScheck überraschende Usability-Hürden identifizierte und die richtigen Schlüsse für entscheidende Optimierungen zog.
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz
Wo deutsche Shopbetreiber 2018 investieren - und welcher Investitionsmix Erfolg verspricht - nur ein Vortrag der Virtuellen Konferenz "Software, Services und Tools für Onlineshops 2018".
Komplettes Programm der Virtuellen Konferenz

Digitale Transformation: IT-Abteilungen sind nicht gerüstet

12.12.17 Die Hälfte der Führungskräfte in deutschen Unternehmen traut ihrer IT-Abteilung zu, Innovationen und die digitale Transformation anzugehen - nur 30 Prozent der IT-Mitarbeiter sind gleichermaßen optimistisch. Gerade einmal 6 Prozent ihrer Zeit verbringen IT-Professionals damit, Innovationen vorzubereiten. Die internationale Studie "Measuring IT's Readiness for Digital Business" von Commvault zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser zeigt, wie weit sich die Erwartungshaltung von Führungskräften von der Arbeitsrealität der Umsetzer unterscheidet.

Die Hälfte der deutschen Befragten hält bessere Datenerfassung und besseres Datenmanagement für den künftigen Erfolg ihres Unternehmens für entscheidend. Als größte Herausforderung für die nächsten Jahre nannte rund jeder Vierte verstreute und schlecht aufbereitete Daten. Auf die Frage, welche Elemente das Unternehmen voranbringen, nannten die deutschen Teilnehmer am häufigsten:
  • Bessere Datenerfassung und -verwaltung: 50 Prozent
  • Ein langfristiger strategischer Plan: 50 Prozent
  • Ein hochwertiger Dienst oder Produkt im Portfolio: 49 Prozent
  • Neue Werkzeuge zur Analyse immer anspruchsvollerer Daten: 41 Prozent
  • Mitarbeiter, die über eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Data-Science und Analytics verfügen: 40 Prozent
Viele Führungskräfte möchten ihrem Unternehmen bei der Digitalen Transformation helfen, die IT-Abteilungen sind dafür aber nicht gerüstet. Die größten Hürden sind laut Studie:
  • Fehlender Datenzugriff - Mehr als 60 Prozent der 1.200 Befragten gaben an, dass sie Zugang zu weniger als der Hälfte der Daten ihrer Organisation haben, um wichtige Entscheidungen zu treffen - Sales-Daten, Logistik- und Prozessdaten, IT-Daten, Marketing-Daten und so weiter eingeschlossen.
  • Wunsch und Wirklichkeit - 52 Prozent der deutschen Führungskräfte halten ihre IT-Abteilungen für bereit, Neuerungen zu entwickeln und einzuführen. Nur 30 Prozent der IT-Mitarbeiter sehen das ebenso.
  • Prioritäten - IT-Führungskräfte priorisieren das Tagesgeschäft gegenüber Innovationen; und ihre Mitarbeiter folgen ihrem Beispiel. Außerdem verwenden IT-Beschäftigte nur 6 Prozent ihrer Arbeitszeit darauf, Innovationen vorzubereiten.
  • Lücken erkannt - Ein Viertel der deutschen Befragten geht davon aus, dass sich ihre Rolle in den nächsten fünf Jahren ändern wird. 46 Prozent erwarten, dass sie dafür neue Fähigkeiten erwerben müssen.

(Autor: Susan Rönisch)

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 12.12.17:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?