Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Dieser Vortrag zeigt, wie Sie mit der Power von 3rd-Party-Data und innovativen analytischen Modellen, mehr Wissen ins CRM generieren, richtige Target Groups identifizieren und diese über die passenden Channels erreichen.
Programm ansehen
Digital und Programmatic sind die Werbekanäle der Zukunft, erfüllen aber derzeit die Erwartungen nicht. Woran liegt das und wie kann man diese Probleme lösen? Diese Fragen klären wir im Vortrag und beleuchten, wo der deutsche Werbemarkt immer noch große Potenziale verschenkt.
Programm ansehen
Social Media und Massen-Manipulation: Bedrohungsszenarien für die Bundestagswahl
Bild: johnhain / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die (nie nachgewiesene) wahlentscheidende Bedeutung von Social Media funktioniert in Deutschland gänzlich anders - hier ist es vor allem ein gegenöffentliches und Mobilisierungstool.
Die Wahlniederlage Donald Trumps vor einigen Tagen und seine überraschende Wahl 2016 haben einen fundamentalen Unterschied, was die Rolle der Interaktivbranche angeht: Nach seinem unerwarteten Triumph vor vier Jahren entbrannte eine breite Diskussion, welchen Anteil daran wohl Social Media gehabt haben mochte - mit Analysen, in denen stets die Begriffe Microtargeting und Cambridge Analytica kursierten - das eine ein Werkzeug, das andere eine Firma, denen die Medien im Nachgang der Wahl "schon fast alchemistische Kräfte" zuschrieb, wie es Wolfgang Schweiger'Wolfgang Schweiger' in Expertenprofilen nachschlagen formuliert, Professor für Kommunikationswissenschaft mit Schwerpunkt interaktive Medien- und Onlinekommunikation an der Universität Hohenheim zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser .

Beim Sieg von Joseph Robinette Biden'Joseph Robinette Biden' in Expertenprofilen nachschlagen dagegen, der deutlicher und klarer ausfiel als die Wahl von Trump, blieb die analoge Diskussion nicht nur aus - kein Medium scheint auch nur die Idee gehabt zu haben, den Triumph Social Media zuzuschreiben. Hier liegt bereits ein erster Hinweis darauf, wie genau Social Media in einer Wahl wirkt - wo seine Potenziale und wo die Grenzen liegen. Und mehr noch: Es wirft etwas Licht auf die Frage, inwiefern die Bundestagswahl in 314 Tagen mit Social Media entschieden werden wird.

Social Media als Wahlkampfhelfer: Deutschland und die USA im Vergleich


Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Visualisiert man die Verbindungen im Cambridge-Analytica-Skandal, stößt man auf ein Geflecht von politischen Akteuren, Datenreservoiren und Internetfirmen, das in Deutschland nicht einmal ein annäherndes Pendant besitzt.
(chart: HighText Verlag)
Offenbar schreiben wir sozialen Medien keine systemstabilisierende, sondern eher eine antidemokratische Rolle im Wahlkamf zu: Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser etwa ist eine Bedrohung, so

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?