Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Unser Webinar zeigt Ihnen, wie Sie Kundendaten optimaler nutzen können, um Warenkörbe zu füllen und Conversions zu erzielen.
Kostenlose Anmeldung
Erfahren Sie anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels, wie Sie Ihr PDM-Projekt erfolgreich umsetzen. Erhalten Sie Denkanstöße und Tipps, wie Sie die Customer Experience Ihrer Kunden verbessern und die internen Anforderungen bestehender Systeme und Interessengruppen koordinieren.
Zum Programm des Webinars
Wie Marketing Automation weltweit Programmatic Printing vorantreibt
Bild: Gerd Altmann / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Die Marketing Automation erlaubt eine vereinfachte Integration von Printmailings in den Media-Mix.
Die Coronakrise stellt auch im Direktmarketing die Welt auf den Kopf (vgl. iBusiness-Analyse Upside down: Wie Corona das Dialogmarketing verändert Relation Browser ). Budgets werden storniert oder umgeschichtet, Kampagnen-Zyklen verkürzt. Laut Nielsen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser gingen die Werbeinvestitionen in der Mediengattung Werbesendungen von Januar bis Juli um 12,9 Prozent zurück. Auch weltweit erwarten Marketingentscheider laut einer Analyse von NewsCred zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , dass Investitionen in Direktwerbung deutlich sinken.

Eine aktuelle Untersuchung aus Großbritannien zeigt jedoch, dass der Corona-Lockdown zwar die Zahl der Werbepost in den Briefkasten deutlich reduzierte - aber auch mehr Interaktionen in den Haushalten zur Folge hatte: Laut dem Joint Industry Committee for Mail (JICMail) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ging das Volumen an Direct Mail und 'Door Drops' (Postwurfsendungen) im zweiten Quartal 2020 zurück. Die Panel-Umfrage, für die monatlich von Kantar TNS 1.000 britische Haushalte befragt werden, offenbart aber: Da die Menschen im Lockdown mehr Zeit zuhause verbrachten, beschäftigen sie sich deutlich mehr und länger mit der Werbepost. Von zweistelligen Zuwächsen bei den Interaktionsraten ist im Report die Rede. Entsprechend stieg die Lebensdauer der Post in den Haushalten.

Weitere Ergebnisse:
Joint Industry Committee for Mail (JICMail)
JICMail zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser wurde im Januar 2018 von Unternehmen und Akteuren der britischen Direktwerbungsbranche ins Leben gerufen. Ziel der Gattungsinitiative ist es, erstmals standardisierte Nutzungsdaten für den Kanal zu liefern, um den "Bedeutungsverlust" der Direktwerbung gegenüber anderen Marketingkanälen umzukehren, die dies bereits anbieten. Die Organisation misst die Leserschaft, die Reichweite und die Frequency of Exposure für jedes Stück Direktwerbung, das im Vereinigten Königreich zugestellt wird, unabhängig davon, ob es adressiert oder unadressiert ist. Die Analysen enthalten auch Daten über den Share of Voice, aufgeteilt nach Marke und Kategorie. Die Daten sollen Mediaplanern mehr Informationen an die Hand geben, damit sie die Wirksamkeit von Postsendungen nicht nur anhand 'retrospektiver Messungen' - wie dem Return on Investment - beurteilen. Das JICMail-Panel, betrieben von Kantar TNS, umfasst eine landesweit repräsentative Stichprobe von 1.000 Personen und liefert monatlich Daten. Die Teilnehmer fotografieren, was durch ihren Briefkasten kommt, und zeichnen ihre anschließenden Aktionen über vier Wochen auf. Dazu zählt das Öffnen und Lesen der Post, die Weitergabe an andere Personen, das Ablegen im Haus oder auch die Mitnahme der Post außer Haus.
  • Im Durchschnitt wurde mit Direct Mails (DM) im 2. Quartal 2020 4,58 Mal interagiert - ein Rekordhoch seit dem Beginn des Mailing-Trackings 2017.
  • Auch bei den Door Drops (nicht-adressierte Postwurfsendungen) wurde ein Rekord beim Verbraucherengagement verzeichnet (Interaktion pro Sendung im Schnitt 3,19 Mal) - was einem Zuwachs von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
  • Die Bedeutung der Postsendungen als Informationsquelle wuchs, da die Regierung und der Gesundheitsservice NHS wichtige Covid-Nachrichten per Post verschickten. Ergebnis ist eine Rekord-Lebensdauer: Die durchschnittliche DM-Sendung blieb rund 8,5 Tage im Haus, Door Drops (Postwurfsendungen) 6,9 Tage.
  • Auch Geschäftspost verzeichnete den höchsten Grad an Verbraucherinteraktion (4,87 Mal pro Monat); Mail Sharing (gemeinsam mit 1,18 Personen pro Haushalt) und Verweildauer (durchschnittlich 9,6 Tage zu Hause).
Wenig überraschend: In einer Zeit erhöhter Sensibilität für das Thema Gesundheit verzeichnete Werbepost aus dem medizinischen Sektor die größten metrischen Verbesserungen. Die Befragten gaben häufiger medizinische Direktwerbung an andere Haushaltsmitglieder

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?