Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Payment mit Gesichtserkennung: Comedy-Publikum zahlt pro Lacher

13.10.14 So viel Kreativität beim Abrechnungsmodell kann man der deutschen Verlagsbranche nur wünschen: Das Comedy-Theater Teatreneu Club zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser aus Barcelona berechnet die Eintrittspreise für seine Vorstellungen neuerdings anhand der Menge an Spaß, die die Zuschauer haben.

Wer lacht, zahlt (Bild: Microsoft)
Bild: Microsoft
Wer lacht, zahlt
Je häufiger ein Gast während der Vorstellung lacht, desto teurer wird das Ticket. Einmal Lachen kosten 30 Cent - maximal kann sich der Eintrittspreis auf 24 Euro summieren. Wie häufig die Besucher lachen, überwacht eine Gesichtserkennungssoftware auf Tablet-PCs, die an der Rückseite jedes Sitzes befestigt sind. Grund für dieses neue Payment-System waren steigende Ticketpreise durch höhere Steuern und damit schwindende Besucherzahlen. Die ersten Tests liefen erfolgreich, berichtet BBC News zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser , sodass andere spanische Comedy-Clubs das System bereits adaptieren.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 13.10.14:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?