Anhand eines erfolgreichen Projektes aus der B2B-Praxis zeigt das Webinar, wie man solche Projekte aufsetzt und erfolgreich nach Hause bringt. Konkret, wie ein Unternehmen, das sich durch zahlreiche standardisierte als auch individuell konfigurierbare Produktvarianten auszeichnet.
Jetzt kostenlos anmelden
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Zukunft der ECommerce-Logistik: Wie Händler das Problem der letzten Meile lösen
Bild: Deutsche Post DHL

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
Was zu tun ist:
Heute: Bessere Lieferkonditionen aushandeln, verschiedene Lieferoptionen anbieten
Morgen: Lieferung überwachen, analysieren, mit Kunden in Dialog treten
Übermorgen: Kundenzentrierte Lieferung aufbauen
2,8 Milliarden Pakete werden in Deutschland jährlich verschickt. Davon kommen rund 560 Millionen nicht beim ersten Zustellversuch an. Sie landen beim Nachbarn, der dann vielleicht übers Wochenende verreist ist, im Paketshop, der abends schon um 18 Uhr schließt, oder in der Postfiliale, wo den Kunden lange Schlangen am Schalter erwarten. Dieses Last-Mile-Problem bei der Zustellung im E-Commerce ärgert nicht nur den Kunden, der nun seinem Päckchen hinterherrennen muss, obwohl er sich die Rennerei doch eigentlich mit der Onlinebestellung ersparen wollte. Wenn der Käufer sich ärgert, fällt das auch auf den Händler zurück. Denn der verliert seinen Kunden: Jeder zweite Deutsche bestellt nach einer negativen Versanderfahrung nicht mehr bei einem Händler. 78 Prozent erzählten ihren Freunden davon.

Gleichzeitig fühlen sich 93 Prozent der Befragten durch eine positive Versanderfahrung darin bestärkt, erneut bei einem Versandhändler einzukaufen. Das geht aus einer Studie von MetaPack zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser aus dem Frühjahr 2015 hervor. Laut dem Logistikdienstleister beschweren sich Kunden beispielsweise immer häufiger bei der Bundesnetzagentur, weil sie in ihren Briefkästen Notizen über eine verpasste Sendung finden, obwohl sie zu Hause waren - und der Zusteller gar nicht erst versucht hat, sie anzutreffen. Im vergangenen Jahr haben sich die Beschwerden über Paketzusteller sogar beinahe verdoppelt.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?