Digitale Assets sind längst ein geschäftskritischer Faktor geworden. Genau deswegen brauchen Manager heute einen wirklich transparenten Blick auf ihre Applikationen, Abhängigkeiten und Lizenzen, erklärt Mesut Bakir vom Softwareanbieter Cast im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Voice Marketing: Trends, die mehr Erfolg versprechen
Bild: HeikoAL auf Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Wer sich beim Thema Sprachassistenten engagieren will, sollte neue Nutzergewohnheiten und SEO-Besonderheiten beachten.
Seit Anfang 2019 ist es still geworden um den Hype rund um Sprachassistenten. Ernüchterung hat sich breit gemacht. Der Sprachassistent als Werbemedium und Marketing-Plattform war überschätzt. Das lag zum einen daran, das eben doch nur ein Viertel der Bevölkerung einen Sprachassistenten zu Hause stehen haben. Zum anderen waren viele Use Cases nicht zu Ende gedacht. Doch es gibt einige Ideen, die Erfolg versprechen.

Was die Verbreitung von Sprachassistenten angeht, könnte Apple zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser für einen neuen Schub sorgen. Smart Speaker werden nämlich günstiger. Nachdem Google zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Ende September seinen Smart Speaker Nest Audio für unter 100 Euro vorgestellt hat, ist auch Apple nachgezogen. Der Homepod Mini kostet ebenfalls nicht einmal 100 Euro. Das könnte der Verbreitung von Smart Speakern zuhause neuen Auftrieb geben.

Voice Nutzung eher über Smartphone als via Smart Speaker

Denn bislang greifen erst zwei von fünf Internetnutzern (39 Prozent) zumindest hin und wieder auf Alexa, Bixby, Cortana, Google Assistent oder Siri zurück - am liebsten über das Smartphone, so eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , die im Mai 2020 durchgeführt wurde. Freuen werden sich alle Marketer, die eine junge Zielgruppe adressieren: 59 Prozent der 16- bis 29-jährigen Internetnutzer sprechen lieber als zu tippen - 20 Prozent mehr als im Gesamtdurchschnitt der Bevölkerung.

Dabei stehen allerdings nicht die Smart Speaker, Inbegriff für Voice Marketi

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?