Wenn Sie lernen möchten, wie sie auch im Service eine unschlagbare Customer Experience aufbauen, dann unbedingt vorbei schauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Wie Sie intelligente Trigger-Kampagnen über Web-, Mobil-, E-Mail- und Textnachrichten aussteuern und so mit Ihren Kunden in Echtzeit kommunizieren.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

Außenwerbeumsättze wachsen um 10 Prozent - Print verliert

23.10.13 Von wegen Offline-Werbung ist out. Der Bereich Außenwerbung konnte im Zeitraum Januar bis September 2013 im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs der Bruttowerbeumsätze von zehn Prozent erreichen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Zuwachs der Bruttowerbeumsätze der klassischen Medien Jan-Sep 2012
(chart: Fachverband Außenwerbung)
Damit ist der Marktanteil der Außenwerbung in den vergangenen neun Monaten von 4,9 auf 5,7 Prozent gestiegen. Fast 96 Millionen Euro mehr Bruttowerbespendings als im Vergleichszeitraum 2012 sind in die Außenwerbung geflossen. Das Plus der TV-Werbung fällt zwar mit gut 360 Millionen Euro wesentlich höher aus - prozentual entspricht es aber nur einem Wachstum von 4,7 Prozent; bei 43,6 Prozent Marktanteil.

Ebenfalls leichte Zuwächse verzeichneten Internet (rund 45 Millionen oder 2,2 Prozent) und Radio (knapp 51 Millionen oder 4,7 Prozent). Onlinewerbung hat einen Gesamtmarktanteil von 11,3 Prozent, Radio von 6,2 Prozent. Prozentual am stärksten gewachsen ist die Kinowerbung: um 11,2 Prozent - allerdings auf nur 0,3 Prozent Marktanteil.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Marktanteile der klassischen Medien Jan-Sep 2012
(chart: Fachverband Außenwerbung)
Der weitaus größte Teil der genannten Zuwächse erfolgt aus Verschiebungen von Print. Diesem Bereich wurden fast 420 Millionen Euro zugunsten der anderen Medien entzogen. Das Wachstum des Gesamtmarktes fällt deshalb gering aus: Um gerade mal knapp 140 Millionen Euro und damit um 0,8 Prozent haben die Werbekunden ihre Budgets für die klassische Werbung in den ersten drei Quartalen 2013 aufgestockt. Die Bruttowerbeaufwendungen in den klassischen Medien erreichen so in diesem Jahr bis Ende September insgesamt 18,4 Milliarden Euro.

"Der bisherige Verlauf des Jahres 2013 ist ein deutlicher Beleg für den immer härter werdenden intermedialen Wettbewerb. Die Kunden wählen ihre Kommunikationskanäle mit großem Bedacht", kommentiert Jochen Gutzeit'Jochen Gutzeit' in Expertenprofilen nachschlagen , Geschäftsführer des Fachverbands Außenwerbung (FAW) zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser die Entwicklungen.

(Autor: Verena Gründel-Sauer )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Personen: Jochen Gutzeit
Firmen und Sites: faw-ev.de
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 23.10.13:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?