IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen

Homeoffice, Onlineshopping, E-Learning: So digital gehen die Deutschen durch die Krise

23.04.2020 Rund 70 Prozent der Deutschen sind der Auffassung, ohne digitale Technologien hätte die Corona-Krise Deutschland noch härter getroffen. Dennoch ist fast jeder zweite Deutsche nicht verstärkt digital unterwegs.

 (Bild: William Iven auf Pixabay)
Bild: William Iven auf Pixabay
Jeder vierte Deutsche (25,6 Prozent) nutzt in der Corona-Krise verstärkt die Möglichkeiten von Homeoffice und digitalem Arbeiten. Besonders Studenten (73,1 Prozent) und leitende Angestellte (50,4 Prozent) setzen verstärkt auf digitale Tools. Dies hat der Eco Verband zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Civey ermittelt. 2.500 Menschen in Deutschland wurden dafür zwischen dem 9. und 10. April 2020 befragt.

Die Ergebnisse zeigen aber auch, das fast jeder zweite Deutsche (45,3 Prozent) nicht verstärkt digital unterwegs ist. Dabei ist eine Mehrheit von 68,8 Prozent der Auffassung, dass die Corona-Krise Deutschland ohne digitale Technologien noch stärker getroffen hätte.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Jüngere nutzen vermehrt digitale Technologien.
(chart: Eco-Verband)

Zunahme bei Onlineshopping und E-Learning

20,7 Prozent der Deutschen kaufen in der Krise mehr online ein als sonst, in der Altersgruppe der 40-49-Jährigen sogar 28,2 Prozent. ELearning-Plattformen nutzen mit 28,9 Prozent vor allem die 18 - 29-Jährigen verstärkt und insgesamt 45,7 Prozent aller noch in Ausbildung befindlichen Deutschen. Soziale Medien und entsprechende Plattformen nutzen insgesamt 25,6 Prozent verstärkt, besonders beliebt sind diese mit 34 Prozent mehr Nutzern bei den 40 - 49-Jährigen.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Leitende Angestellte setzen im Homeoffice verstärkt auf digitale Dienste.
(chart: Eco-Verband)

"Menschen in Ausbildung und Studenten setzen in der Corona-Krise besonders stark auf die digitalen Möglichkeiten", sagt Eco-Vorstandsvorsitzender Oliver Süme 'Oliver Süme' in Expertenprofilen nachschlagen . "Leider nutzen viele Bildungsreinrichtungen in Deutschland bislang nur einen Bruchteil der Möglichkeiten und Innovationspotentiale digitaler Technologien. Die Corona-Krise zeigt wie wichtig es ist, allen Bürgern digitale Grundkenntnisse und Kompetenzen für einen mündigen und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Technologien zu vermitteln."

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?