Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Mit Design Thinking können Unternehmen erfolgreich die eigene Digitalstrategie formen und Kunden helfen, Lösungen für die Herausforderungen des Geschäftes zu finden. Erfahren Sie, wie man Design Think trotz Widerständen im Unternehmen etabliert - und worauf Entscheider achten müssen.
Zum Programm des Webinars

Recruiting: Mehrzahl der Unternehmen spricht potentielle Mitarbeiter falsch an

02.08.2017 Deutsche Unternehmen verpassen es durch fehlende Informationen über die eigene Firma, Fachkräfte für sich zu gewinnen. Ein Fehler, der aber über alle Branchen hinweg verbreitet ist. Zu diesem Ergebnis kommt der Report Inside the Mind of Today's Candidate zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen des Karrierenetzwerks LinkedIn.

 (Bild: Unsplash/Pixabay)
Bild: Unsplash/Pixabay
Demnach sind neun von zehn (91 Prozent) der deutschen Fach- und Führungskräfte offen für neue Jobangebote und 57 Prozent fühlen sich geschmeichelt, wenn sie angesprochen werden. Allerdings wollen Kandidaten nicht nur eine bloße Stellenbeschreibung erhalten, sondern auch Informationen über das Unternehmen. 74 Prozent der deutschen Befragten und damit mehr als der weltweite Durchschnitt (69 Prozent) legen hierauf besonderen Wert. 38 Prozent bezeichnen Einblicke in die Unternehmenskultur als "Muss" bei der Ansprache durch Recruiter. Auf der anderen Seite sagen 68 Prozent der Arbeitnehmer, welche vor kurzem ihre Position gewechselt haben, dass sie vor Antritt der Stelle sehr wenig oder gar nichts über ihren aktuellen Arbeitgeber gewusst hätten. Das bedeutet, dass Unternehmen aus einem wesentlich größeren Talentpool schöpfen könnten, wenn sie die Unternehmensmarke strategischer bei potenziellen künftigen Mitarbeitern aufbauen würden.

Die Studie ergab außerdem, dass knapp ein Fünftel (18 Prozent) der Personen auf Jobsuche vor der Bewerbung kein klares Bild davon haben, wie es wäre, in den betreffenden Unternehmen tätig zu sein. Sie wünschen sich darüber hinaus detailliertere Informationen über mögliche künftige Arbeitgeber.

(Autor: Susan Rönisch )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 02.08.2017:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?