Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Sieben Long-Tail-Trends: Die Amazonisierung des SEO
Bild: photocase.com/Andreas Kreuzeder
Wer verkaufen will, kann seine Produkte entweder für die Auffindbarkeit auf Google optimieren. Oder er geht über einen großen, reichweitenstarken Shop wie Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und bemüht sich, hier auf das Kundenradar zu gelangen. Oder er macht beides.

Die Optimierung für den Google-Algorithmus einerseits und für die Amazon-Suchmaske andererseits unterscheidet sich im Vorgehen. Diese wirken einander jedoch nicht entgegen, sondern weitgehend ergänzend: Die Optimierung für Amazon (marktüplatzopminierung - MPO) wird mit handfesten Sichtbarkeitsvorteilen bei Google zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser belohnt - das Shopping-Portal ist Einfallstor in die Spitze der Suchergebnisseiten.

Bei den monatlichen Reichweiten laut Nielsen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hatte Amazon im Oktober Relation Browser 2011 mit etwa 19 Millionen Unique Visitors knapp halb so viele Besucher wie das Internet-Einfallstor Google, Ebay zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat nochmal ein zwei Millionen mehr (im Weihnachtsgeschäft überholt Relation Browser Amazon Ebay und schafft es sogar auf 23 Millionen Visitors, was 60 Prozent der Zahl der Google-Besucher entspricht).

Michael Pauls
Bild: seomaxx.de

Amazon ist ein Dauergast in den höheren Regionen von Google. Mit seinen rund 560.000 Keywords (einfachen Suchbegriffen) und mehr als 6 Millionen Long-Tail-Keywords (umfangreichere Suchbegriff-Kombinationen) ist Amazon weit oben in den Ergebnisseiten Googles vertreten. 20 Prozent der Keywords stehen auf der ersten Ergebnisseite, teilweise sogar auf dem Top-Spot. Bei Ebay ist es gerade mal knapp die Hälfte, wie der auf Amazon-Optimierung spezialisie

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?