Zukunftstragende Konzepte für Digital Businesses, die die Customer Experience fördern und gleichzeitig Kundenvertrauen ausbauen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Wie Sie Data-Driven Marketing mit crossmedialer Kundenansprache in einer Kampagnenmanagementlösung intelligent kombinieren und gewinnbringend einsetzen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'

iBusiness Executive Summary

weitere Ausgaben

Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder
Bild:

Executive Summary 1/2003: Das war 2003

21.01.03 Jahresrückblicke kann jeder. Aber nur iBusiness wagt sich an einen Rückblick auf das kommende Jahr 2003. In der aktuellen Ausgabe von iBusiness Executive Summary finden iBusiness-Premium-Mitglieder 14 tiefgehende Trend-Analysen über die Interaktiv-Technologien, die das Jahr 2003 bestimmen.

Wollen Sie mehr Informationen zu diesem Thema abrufen?

Jeden Tag die neuesten Trends aus der Branche.

iBusiness bietet Ihnen tägliche Analysen und aktuelle Nachrichten. Die Premium-Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf iBusiness, als Basis-Mitglied sind Sie kostenfrei aktuell informiert.

Jetzt registrieren!

Newslog


Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: MMS

Schon Ende 2002 konnten fast alle deutschen Mobilfunknutzer den SMS-Nachfolger 'Multimedia Messaging Service' (MMS) nutzen: T-Mobile, O2 und Vodafone boten über ihre Netze den Versand von Fotos, Videos und Bildmitteilungen an. Immer mehr Dienste-Anbieter stellten sich mit animierten Bildern und MMS-Grußkarten auf den neuen Trend ein. Und dieser Trend setzte sich im Jahr 2003 fest.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Werbung

Die internationale Werbewirtschaft ist 2003 nach einer zweijährigen Durststrecke endlich wieder gewachsen. Richtung in Schwung kam der Werbemarkt allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte und gewann vor allem dank des Wachstums in den USA, wo nahezu die Hälfte aller Werbeausgaben getätigt wird, an Fahrt.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: E-Learning

Auch 2003 hielt der Trend zum Sparen an. Doch vor allem in den Personalabteilungen bekamen viele Unternehmen aber gleichzeitig zu spüren, dass sich einige Investitionen nicht noch länger hinausschieben ließen. Zum Beispiel Investitionen in die Ausbildung der Mitarbeiter.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Content-Payment:

Während die Publisher im Jahr 2002 noch ohnmächtig darüber diskutiert hatten, wie man die Gratiskultur im Internet bekämpfen könnte, ist diese Diskussion im zweiten Teil des Jahres 2003 beendet. Denn - oh Wunder - die Nutzer haben endlich verstanden, dass sie auch online zahlen müssen, wenn sie die neuesten Nachrichten vom Tage lesen wollen. Schließlich klaut auch keiner eine Zeitung vom Kiosk und wundert sich nachher über eine Anzeige wegen Diebstahls.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Börsennotierte Agenturen

Nachdem die großen, börsennotierten Multimedia-Agenturen 2001 und 2002 mehr mit Entlassungen, Standortschließungen oder sogar Insolvenz von sich reden gemacht hatten, hat sich die Lage 2003 wieder stabilisiert: Die Agenturen, die Ende 2002 noch am Markt waren, sind es auch Ende 2003 noch - wenn auch in teilweise stark reduzierter Form. Denn bei einigen Kandidaten wurde das Motto 'back to the roots' zur Überlebensformel.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Fullservice

Noch Mitte 2001, als die Internet-Blase geplatzt war und sich alle die Wunden leckten, hatten die Projektmanager einige der Schuldigen an der Multimedia-Misere ausgemacht: Kleine bis mittelgroße Online-Agenturen, die sich als Fullservice-Dienstleister positionierten.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Knowledge-Management

Für die Wissensmanagement-Branche war 2003 ein enttäuschendes und zugleich erfolgreiches Jahr. Enttäuschend, weil die hohen Erwartungen nicht erfüllt wurden. Studien, die von einem jährlichen Wachstum im zweistelliger Größenordnung ausgingen, erwiesen sich als zu optimistisch. Obwohl mittlerweile mehr als jedes zweite Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern Wissensmanagement-Software einsetzt, ist der Erfolg noch minimal: Weniger als ein Drittel der Mitarbeiter nutzt die zur Verfügung stehenden Systeme regelmäßig.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Wireless LAN

"Guck mal, da ist ein Access-Point. Da kannst du dich ins Internet wählen." Dieser Ausruf war Mitte des Jahres 2002 noch sehr selten.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: E-Commerce

Wie bereits im Vorjahr wächst der deutsche ECom­merce-Markt auch 2003 weiter. Immer mehr Nutzer sammeln Erfahrung mit dem Internet und verlieren die Scheu, in Onlineshops einzukaufen. Auch die Sicherheitsbedenken schwinden mit zunehmender Web-Erfahrung.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: MHP

Mit dem europäischen Standard für das digitale interaktive Fernsehen MHP (Multimedia Home Platform) hatten die deutschen Sendeanstalten (ARD, ZDF, RTL, die KirchGruppe und die Landesmedienanstalten) schon im September 2001 die technisch offene Basis für das interaktive Fernsehen geschaffen. Bis zur tatsächlichen Markteinführung ging dann noch mal über ein Jahr ins Land. Von einer Marktdurchdringung allerdings ist das interaktive Fernsehen aber auch Ende 2003 noch weit entfernt.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: E-Paper

"Elektronisches Papier könnte schon sehr bald Notizblöcke, Zeitungen und ganze Bücher ersetzen." Dies wünscht sich der Technologiekonzern Philips. Im letzten Jahr hat Philips verstärkt an der Entwicklung eines massenmarkttauglichen E-Papers gearbeitet. Inzwischen sind die ersten Produkte auf dem Markt. Die so entwickelte hauchdünne Digitalanzeige lässt sich wie eine Zeitung zusammenrollen. Und sie kann mittels elektronischer Tinte jeden beliebigen Text anzeigen.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: Digital-Rights-Management

Digital-Rights-Management gehörte 2003 eindeutig zu den Wachstumstrends. Zumindest aus Sicht der Unternehmen, die entweder Kopierschutzsysteme und Verschlüsselungen produzieren oder hochpreisigen Content an klar definierte Zielmärkte verkaufen.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: UMTS

Es gibt Trends, über die man redet und schon sind sie da. Und es gibt Trends, über die man redet und sie lassen auf sich warten. Zu letzterer Kategorie gehört UMTS. Von einer flächendeckenden Netzabdeckung sind wir auch Ende 2003 noch Jahre entfernt. Fähige Endgeräte gibt es auch noch keine. Und schon vor dem Start steht fest: UMTS wird wahrscheinlich nie das Geld in die Kassen spülen, das die Telcos in ihrer Gier in Deutschland ausgegeben haben - nämlich knapp 50 Milliarden Euro.
Weiterlesen
Bild:

Das war 2003: E-Books

Um die Anbieter von E-Books ist es schlecht bestellt, zumindest wenn es um den Vertrieb von Endkundenliteratur geht. Die Erfahrung des Jahres 2003 bestätigte den Trend aus 2001 und 2002: Die Kunden wollen keine langen Texte auf Displays lesen und sie wollen das Buch nach dem Lesen in ihr Regal stellen. Das ist bei virtuellen Büchern unmöglich.
Weiterlesen

Schnell im Bizz: Wirtschaftsmotor Spam

Gehören Sie auch zu den wenigen Auserwählten, die Korruptionsmillionen aus Nigeria waschen dürfen? Denen Jenny ihre nackten Brüste zeigt? Die Viagra zum Sonderpreis kaufen dürfen? Die Programmier-dienstleistungen in der Ukraine und Wanne-Eickel einkaufen können? Spam ist hoffähig geworden in Europa.
Weiterlesen
Tags: [bisher keine Tags]
Trackbacks / Kommentare / Bookmarks