Erfahren Sie in diesem Webinar am Beispiel der United Imaging Group, Europas größtem Fotoverbund, wie man mit moderner E-Commerce-Technologie eine Produkt- und Markenwelt präsentiert, die Endkunden emotionalisiert und letztlich zur Beratung und zum Kauf beim Fachhandel führt.
Jetzt kostenlos anmelden
Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen

Aldi Nord testet kassenlose Filiale

01.10.2021 Aldi Nord eröffnet Anfang 2022 in den Niederlanden ein neues Ladenkonzept. Dort testet der Discounter unter realen Bedingungen Zukunftskonzepte für das Einkaufen mittels künstlicher Intelligenz (KI).

 (Bild: Unternehmensgruppe Aldi Nord)
Bild: Unternehmensgruppe Aldi Nord
Der Discounter Aldi Nord zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser will seiner Kundschaft das Einkaufen erleichtern und testet in den Niederlanden eine Alternative zu klassischen Kassensystemen. Der neue Markt in der Innenstadt von Utrecht kommt ab Anfang 2022 ganz ohne Kasse aus. Hierfür nutzen alle Kundinnen und Kunden lediglich beim Ein- und Auschecken den QR-Code einer Kunden-App. Alles andere erledigen Sensoren in den Regalböden sowie die im Store eingesetzte Kameratechnik, die alle Einkaufsbewegungen im Markt erfasst und dem richtigen Kunden zuordnet.

Über die Kunden-App können die KundInnen komplett kontaktlos und automatisch beim Verlassen des Marktes bezahlen. Außerdem können sie dort ihre Einkaufshistorien verwalten, notwendige Erstattungen beantragen oder Feedback zum Einkauf abgeben. "Digitalisierung muss unsere Kernstrategie unterstützen und den Einkauf für unsere Kunden noch einfacher machen", sagt dazu Kashif Ansari'Kashif Ansari' in Expertenprofilen nachschlagen , Chief Strategy Officer bei ALDI Einkauf SE & Co. oHG. Der Discounter erhofft sich außerdem einen besseren Überblick bei der Warenverfügbarkeit.

Discounter prüft weitere Einsatzmöglichkeiten

Unterstützt wird der Discounter bei dem Teststore in Utrecht von der Firma Trigo zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Spezialist für KI-gestützte Infrastruktur für Einzelhandelsgeschäfte. Der zwölfmonatige Test unter Realbedingungen in einer der rund 500 Aldi-Filialen in den Niederlanden soll einerseits zeigen, inwieweit der automatische Bezahlvorgang für Kunden und Mitarbeitende die Prozesse vereinfacht. Anderseits sollen sich wichtige Erkenntnisse zu künftigen Einsatzmöglichkeiten der Technologie im Discount ergeben.

Die Innenstadtlage sei dafür ideal, so Aldi, um das System mit einer hohen Kundenfrequenz am Tag testen zu können. In dem neuen Store in Utrecht werden mehr Mitarbeitende als sonst eingesetzt, da viele neue Abläufe implementiert werden müssen. Aldi verweist auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Standards. So sorge die intelligente Technik beispielsweise dafür, dass Gesichtsdaten direkt herausgefiltert und nicht verarbeitet werden.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken