Das Standardwerk: Formulare zur detaillierten Planung und aktive Steuerung der Kosten in Online- und Multimedia-Projekten. Für Agenturen, Freelancer, Publisher und Shopbetreiber. Hier bestellen
Werden Sie jetzt iBusiness-Premium-Mitglied und verpassen Sie keine Zukunftsanalysen mehr:
Premium-Mitgliedschaft sichern

Infografik: Wie der deutsche E-Commerce internationaler wird

19.05.2015 Der internationale E-Commerce birgt für Online-Händler Umsatzpotenziale in Milliardenhöhe. Dabei sind die bevorzugten Bezahlarten je nach Land zum Teil sehr unterschiedlich, wie eine Studie des Payment-Service-Providers Heidelpay zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser Dienstleister-Dossier einsehen zeigt. Für Online-Händler, die mit ihrem Shop auch im Ausland erfolgreich sein wollen, ist es daher unverzichtbar, den Check-out-Prozess an länderspezifische Zahlungsvorlieben anzupassen.

 (Bild: Wandersmann/pixelio.de)
Bild: Wandersmann/PIXELIO
Nach der voraussichtlichen Umsatzentwicklung für die fünf stärksten ECommerce-Länder Europas (neben Deutschland: Großbritannien, Frankreich, Schweden, die Niederlande und Polen) wird der Internet-Handel in Polen und Frankreich am stärksten wachsen - das für 2015 vorausgesagte Umsatzplus liegt hier bei 21 bzw. 17 Prozent gegenüber 2014.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
E-Commerce und Payment in England, Frankreich, Holland, Schweden und Polen
(chart: Heidelpay)

(Autor: Joachim Graf )

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 19.05.2015:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?