Vielen Unternehmen fällt es schwer, alle Entscheidungskriterien für eine neue Lösung zu definieren. Welche Anforderungen müssen kurzfristig, welche langfristig erfüllt sein? Dieses Webinar klärt auf!
Zum Programm des Webinars
In dieser virtuellen Konferenz erfahren E-Commerce- und Marketing-Entscheider, wie sie Daten und maschinelle Intelligenz effizient und machbar anwenden können.
Zur Virtuellen Konferenz 'Daten- und KI-gestützte neue Methoden in Marketing und Commerce'

E-Health (II): Techniker Krankenkasse will an die Daten von Fitnesstrackern

09.02.16 Der Chef der Techniker Krankenkasse denkt in einem Interview der Süddeutschen zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser laut darüber nach, Fitnesstracker-Daten auszuwerten: Die könnten in die elektronische Patientenakte fließen und von Ärzten zur Aufklärung über drohende Krankheiten verwendet werden.

  (Bild: Unsplash/Pixabay)
Bild: Unsplash/Pixabay
Schon 2015 hat die TK angekündigt, ihr Bonusprogramm auf Wearables auszuwerten - danach sollen Menschen mit gesundem Lebensstil Geld sparen können.

Justizminister Heiko Maas steht dem Vorhaben skeptisch gegenüber: Niemand dürfe gezwungen werden, sensible Gesundheitsdaten preiszugeben, um an den günstigsten Versicherungstarif zu kommen. Sollte das Auswerten von Trackingdaten dazu führen, dass manche Menschen nicht mehr versichert werden, so stelle dies auch eine Bedrohung für das Solidarprinzip der Krankenkassen dar.

(Autor: Sebastian Halm )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 09.02.16:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?