Verantwortliche in Agenturen und Dienstleistungsunternehmen tauschen sich aus über aktuelle Herausforderungen bei der Entwicklung ihres Unternehmens. iBusiness Thinktanks sind exklusive virtuelle Gesprächsrunden auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Das sind die Content-Marketing-Trends 2015
Bild: Samsung

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
Was zu tun ist:
Heute: Content-Strategie entwickeln, Blog etablieren, Social Media vorantreiben
Morgen: Weitere Kanäle testen, in Video und Social Media investieren
Übermorgen: -
Echte Information mit Mehrwert, statt SEO-Texte und Marketing-Blabla - das ist das Ziel von Content Marketing. Und weil das Gros der Marketer glaubt, dass sich auch der Kunde mehr relevanten Inhalt wünscht, boomt die inhaltegetriebene Unternehmenskommunikation. Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz investieren jährlich 5,8 Milliarden Euro in Content Marketing, hat eine aktuelle Studie des Europäischen Institutes für Corporate Publishing (EICP) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und des Forum Corporate Publishing (FCP) zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Dies entspricht einem Plus von 23 Prozent im Vergleich zur Erhebung von vor zwei Jahren.

Corporate-Publishing-Medien machen rund ein Fünftel des gesamten Marketingbudgets aus. Aber vor allem der Bereich der digitalen Unternehmenspublikationen wächst stark. "Digitale Medien sind der absolute Wachstumstreiber unserer Branche", erklärt Andreas Siefke 'Andreas Siefke' in Expertenprofilen nachschlagen , Vorsitzender des FCP. "Gut die Hälfte des Gesamtvolumens entfällt bereits auf diesen Bereich. Gleichzeitig sind die Ausgaben für Printmedien insgesamt auf hohem Niveau stabil geblieben." Mehr als die Hälfte der Unternehmen verfolgt bereits heute einen crossmedialen Ansatz der Content-Marketing-Strategien. Die am häufigsten eingesetzten digitalen Corporate-Publishing-Medien sind:

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Die am häufigsten von Unternehmen genutzten Corporate Publishing Medien 2014
(chart: EICP, FCP)
  • stationäre Webseiten und Newsletter mit einem Nutzungsanteil von jeweils mehr als 50 Prozent der Unternehmen,
  • soziale Medien, die von knapp der Hälfte aller Unternehmen genutzt werden,
  • soziale Netzwerke mit 43 Prozent sowie Corporate Blogs und Videoportale mit jeweils 22 Prozent Nutzungsanteil,
  • Apps, die im Digitalbereich mit 29 Prozent das stärkste Wachstum verzeichnen - ein Plus von elf Prozentpunkten.

Gewinner dieser Entwicklung sind Interaktivagenturen, die Corporate Publishing beziehungsweise Content Marketing anbieten, Social-Media-Dienstleister, PR-Agenturen, Videoproduktions-Firmen, genauso wie freiberufliche Journalisten, Texter und Fotografen. Doch der Trend führt nicht nur zu Gewinnern, sondern verheißt ebenfalls Verlierer: Zum Beispiel Unternehmen, die aufgrund ihrer Größe nicht genügend Kapazitä

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?