Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In der zweitägigen Virtuellen Konferenz zeigen Experten aus der Praxis, wie Sie Ihr Dialogmarketing erfolgreich optimieren.
zum Programm der Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2019'
Für Notebook oder Briefkasten. Smartphone oder Tablet. Tasche oder Zigarettenschachtel: 10 A5-Aufklebersets zum Haltung zeigen gegen Rassismus. Hier ordern

Wearable unter Beschuss: US-Nutzer klagen gegen Fitnessarmband

08.01.2016 Im Land, wo Kaffeehaus-Ketten wegen zu heißen Kaffees verklagt werden, begehren die Nutzer gegen ungenau messende Wearables auf. Weil verschiedene US-Nutzer falsche Herzfrequenzen ausgewiesen bekommen haben, reichen sie nun Sammelklage wegen unlauterer Werbung gegen Fitnessarmband-Anbieter Fitbit zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser ein, berichtet Spiegel Online zur Homepage dieses Unternehmes Relation Browser .

 (Bild: Sony)
Bild: Sony
Zum Teil soll das Armband um nahezu die Hälfte danebengelegen haben und 80 Pulsschläge pro Minute statt tatsächlicher 160 angezeigt haben. Das könne Menschen gefährden, die Fitbit zum medizinischen Monitoring ihres Herzschlags anwenden. Fitbit verweist darauf, dass sein Gerät nicht als medizinischer oder wissenschaftlicher Apparat konstruiert und intendiert sei.

(Autor: Sebastian Halm )

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

Trackbacks / Kommentare
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 08.01.2016:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?