Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
Dieser Vortrag zeigt, wie Sie mit der Power von 3rd-Party-Data und innovativen analytischen Modellen, mehr Wissen ins CRM generieren, richtige Target Groups identifizieren und diese über die passenden Channels erreichen.
Programm ansehen
Digital und Programmatic sind die Werbekanäle der Zukunft, erfüllen aber derzeit die Erwartungen nicht. Woran liegt das und wie kann man diese Probleme lösen? Diese Fragen klären wir im Vortrag und beleuchten, wo der deutsche Werbemarkt immer noch große Potenziale verschenkt.
Programm ansehen
E-Commerce: Was KI im Kundenkontakt wirklich kann
Bild: Pixabay
Bild: Pixabay unter Creative Commons Lizenz by-sa

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Mit Künstlicher Intelligenz lässt sich im Kundenkontakt bereits heute viel erreichen: Von Feedback-Auswertung bis zur Kommunikation können selbstlernende Systeme das Marketing effektiv unterstützen, vorausgesetzt, sie werden trainiert und ohne Bruch ins Gesamtkonzept integriert.
Für die Mehrheit der Marketer (rund 80 Prozent) ist KI wichtig, wie die Studie 'Künstliche Intelligenz - die Zukunft des Marketings' zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser der SRH Hochschule Berlin gerade erst zusammenfasste. Aktiv nutzen jedoch nur 26,5 Prozent KI in ihrer eigenen Marketingabteilung - und insgesamt nur sieben Prozent davon intensiv.

1. KI für die Datenanalyse: Feedback einholen und auswerten

Florian Brand 'Florian Brand' in Expertenprofilen nachschlagen von der auf alles rund um Kochen spezialisierten Onlineplattform Springlane zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser ist einer, der auf Softwareeinsatz und umfassende Datenauswertung zur kontinuierlichen Verbesserung der - wie er sagt - "Kunden Happiness" setzt. Wesentliche Auswertungsquelle ist für ihn das Kundenfeedback, das er sich auf mehreren Wegen zu unterschiedlichen Zeitpunkten und verschiedenen Touchpoints abholt. "Die Auswertung von produktbezogenem Kundenfeedback ist für uns noch wichtiger als bisher, weil wir nun nicht mehr als Händler von Fremdmarken, sondern als Hersteller fünf eigener Marken agieren. Wenn wir also Kundenwünsche erkennen und mit passenden Produkten bedienen können, profitieren wir doppelt davon." Ein Beispiel dafür, wie effektiv das sein kann, ergab sich aus der Rückmeldung von Kunden zu einer Zitruspresse. Hier hatten Kunden per Feedbackumfrage und im direkten Kontakt reklamiert, dass ein Presskegel des Produkts nicht mitgeliefert worden sei. Dabei lag es nur an der ungünstigen Platzierung im Verkaufskarton, dass dieser übersehen wurde.

Florian Brand von Springlane nutzt als Hersteller  KI-gestützte Auswertungen des Kundenfeedbacks.
Bild: Springlane

Die im Hintergrund genutzte Analysesoftware Zenloop zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser filterte diese Reklamationen zeitnah und lieferte den Produktdesignern den entsprechenden Hinweis. "Wir konnten daraufhin die Verpackung ändern, sodass die Kunden nicht mehr nach dem Teil suchen mussten - und konnten so die Kundenzufriedenheit mit diesem Produkt steigern und die Zahl der Reklamationen entsprechend senken", kommentiert Brand den Nutzen. Ebenso, wie diese Auswertung automatisiert erfolgte, sind auch andere Kundenkommunikationsmaßnahmen automatisiert. So erfolgt eine Kontaktaufnahme sechs Tage nach der Bestellannahme automatisch, in der die Zufriedenhe

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?