In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie umgehen einen Überblick über das gesamte System im Unternehmen erhalten und tickende Software-Zeitbomben in der Architektur identifizieren.
Jetzt kostenlos anmelden
2020 wurde untersucht, wie Verbraucher ihr Einkaufsverhalten in der Covid-Ära anpassen, welche Einkaufsgewohnheiten beibehalten wurden und wie sie Produkte suchen und shoppen. Der Vortrag zeigt, welche Trends Sie nicht ignorieren sollten.
Jetzt kostenlos anmelden

Auch andere Händler profitieren von Amazons Prime Day

25.06.2021 Rund um das Shopping-Event Prime Day steigen auch die Bestellungen bei anderen Onlinehändlern.

 (Bild:  Preis_King auf Pixabay)
Bild: Preis_King auf Pixabay
Bisher lud Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Juli zur großen Rabattschlacht, in diesem Jahr zog der Onlineriese seinen Prime Day jedoch auf den 21. und 22. Juni vor. Das Shopping-Event für weltweit mehr als 200 Millionen zahlende Prime-Mitglieder lässt jedoch offenbar nicht nur bei Amazon die Kasse klingeln. Prinzipiell könne jeder Händler, der seine Produkte online verkauft, davon profitieren - das gilt insbesondere für diejenigen, die ihren KundInnen während des zweitägigen Shopping-Events mit attraktiven Rabattaktionen locken. Dies zeigt zumindest eine Auswertung von Bazaarvoice zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser , Anbieter von Review- und User-Generated-Content-Lösungen.

Die Ergebnisse:
  • Innerhalb des Bazaarvoice-Netzwerks, dem weltweit über 11.500 Marken und Einzelhändler angehören, ist die Zahl der Bestellungen am ersten Tag des diesjährigen Prime Day um 7 Prozent und am zweiten Tag um 5 Prozent gestiegen.
  • Das erhöhte Bestellaufkommen beschränkte sich aber nicht nur auf den 21. und 22. Juni 2021. Mit Ausnahme von nur vier Tagen wurden in den vier Wochen vor dem Prime Day insgesamt mehr Bestellungen aufgegeben - an manchen Tagen sogar 33 Prozent mehr als 2020.
  • Dass Verbraucher bereits im Vorfeld des Prime Day verstärkt online recherchieren und über Produktanschaffungen nachdenken, lässt sich an zwei weiteren Zahlen festmachen: In den vier Wochen vor dem eigentlichen Shopping-Event wurden 2021 durchschnittlich 15 Prozent mehr Rezensionen und Produktbewertungen von Verbrauchern veröffentlicht und die Zahl der Verbraucheranfragen stieg um rund 6 Prozent.

(AutorIn: Frauke Schobelt )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?