Gut geplant, effizient gesteuert und in den Projektphasen agil bewältigt - auf welchen Säulen die optimale Umsetzung bei SAP Commerce Projekten steht und wo mögliche Fallen lauern, erfahren Sie anhand von Praxisbeispielen in diesem Webinar. Ihre Referenten vertreten dabei sowohl die Auftraggeber- als auch die Umsetzer-Seite.
Jetzt kostenlos anmelden
Herausforderungen der digitalen Transformation und die Veränderung der Rolle des Digitalverantwortlichen in mittelständischen und großen Unternehmen ist Thema dieses iBusiness Thinktanks, einer exklusiven virtuelle Gesprächsrunde auf C-Level.
Jetzt mitdiskutieren
Markenführung in Corona-Zeiten: Was für antizyklisches Werben spricht
Bild: Gerd Altmann / Pixabay

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Agiles Handeln ist jetzt wichtig, um auf das sich ständig verändernde Konsumentenverhalten reagieren zu können.
Das Marketing kämpft in der Corona-Krise an vielen Fronten. Es muss sich im Homeoffice oder in der Kurzarbeit organisieren, Aufgaben neu priorisieren und Investitionen in Zeiten erhöhter Sparsamkeit gegenüber der Geschäftsleitung sehr genau begründen.

Viele Fragen gilt es zu beantworten: Jetzt verstärkt in Performance-Marketing investieren oder eher in Branding? Kampagnen verschieben oder am Marketingplan festhalten? Welche Kanäle wählen? Wie ticken die Konsumenten heute, im weiteren Verlauf des Lockdowns und nach der Pandemie? Wie lässt sich für die nächsten Monate planen, wenn derzeit kaum Prognosen möglich sind?

Zahlreiche Umfragen belegen, dass viele im Marketing auf die Bremse treten. Von 170 Unternehmen, die Mitte März vom Deutschen Marketing Verband zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser befragt wurden, hatten 38 Prozent schon erste Streichungen im Marketingbudget zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser vorgenommen. In der Krise in Schockstarre zu verharren, gar nicht zu werben oder vorübergehend in der Versenkung zu verschwinden, halten viele Experten jedoch für einen Fehler.

Zugriff auf das Marktzahlenarchiv

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness.

mehr erfahren
Corona-Effekt im März.
(chart: Deutscher Marketing Verband)


Der aktuelle Werbetrend von Nielsen zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser zeigt, wie sehr der Corona-Schock den deutschen Werbemarkt im ersten Quartal ausgebremst hat. Bis Februar lagen die Investitionen auf Kurs, mit einem Zuwachs um 5,7 Prozent in den ersten beiden Monaten 2020. Im März gab es einen deutlichen Dämpfer und zum Teil dramatische Einbrüche bei einzelnen Mediengattungen - um minus 5,9 Proze

Diesen Artikel weiterlesen?

Mitglied werden und kostenfrei lesen.

Sie können diesen Artikel als iBusiness Basis-Mitglied kostenfrei lesen. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren. Zusätzlich erhalten Sie ein kostenloses Kontingent für fünf Abrufe von Premium-Analysen .

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?