Wie Sie den Medienbruch operativ meistern und vom Cookie über die Digitaldruckmaschine in den Briefkasten des Kunden kommen.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Der Vortrag zeigt die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von B2B E-Mailings auf.
Zur Virtuellen Konferenz 'Dialogmarketing 2018'
Self Publishing: Wie Selbstverleger Publishing demokratisieren
Bild: Sony

Self Publishing: Wie Selbstverleger Publishing demokratisieren

Jeder der schreibt, verfolgt einen Traum: die Veröffentlichung des eigenen Buches. Was bislang über klassische Verlage nur einem Bruchteil aller Autoren vergönnt war, steht nun per Self Publishing allen offen und wird die Publishing-Branche grundlegend verändern.

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!

Marktzahlen zu diesem Artikel

Weitere Artikel zu diesem Themenbereich:

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich

In diesem Beitrag genannt:

Trackbacks / Kommentare
kein Bild hochgeladen Von: Wolf-Dieter Roth, Redaktionsbüro Relation Browser Es geht sogar ganz ohne Vorleistungen! Miller E-Books 01.08.11
Angesichts des Ärgers, den man mit Buchverlagen so erleben kann, wo der eine Verlag dem anderen die neuen Bücher verbietet, und man als Autor folglich ohne Honorar dasitzt nach einem ganzen Jahr Arbeit, kann ich inzwischen Self Publishing auch nur noch empfehlen. Keinen Streit mehr mit Lektoren, die einem bei der Technik reinreden wollen statt bei der Grammatik und meinen, über das Laden von NiCd-Akkus oder die Bedienung von einem nagelneuen Kameramodell mehr zu wissen als der Autor.

Schade natürlich für die Verlagsbranche. Aber wer Autoren wirklich Qualität bietet, wird sich dennoch behaupten können.

Interessant ist dieser von mir mitentwickelte Dienst für all jene, die sich nicht lange mit der Technik der E-Book-Erzeugung herumschlagen wollen:

http://www.miller-e-books.de

Und übrigens: Zumindest BoD bietet E-Books 1/3 unter dem Printpreis an. Es wäre ja auch Unsinn, die Buchpreisbindung über unterschiedliche "Hardwareausführungen" hinweg aufrechtzuerhalten - die Taschenbuchausgabe eines Titels ist ja auch billiger als das Hardcover.
Artikel Weiterempfehlen
Empfehlen Sie diesen Artikel an Kollegen oder Freunde weiter.
Alle Meldungen vom 01.08.11:

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?