Zwölf Erfolgsrezepte für Customer Experience im Checkout Jetzt Whitepaper abrufen
Die Anforderungen der KundInnen an die Customer Experience im E-Commerce werden immer höher. Das Whitepaper zeigt Ansätze, wie Sie Prozesse und Abläufe optimieren, um den Bestellenden ein positives Einkaufserlebnis zu gewährleisten.
Jetzt Whitepaper abrufen
Expert Talk: "Durchdachte Experience schafft resiliente Geschäftsmodelle" Video-Podcast ansehen
Eine Welt im Krisenmodus hinterlässt auch Spuren in der Digital Experience. Wie Unternehmen gekonnt ihre Abhängigkeiten reduzieren, digitale Services vorantreiben und in der Krise alles richtig machen können, erklärt Synaigy-Chef Joubin Rahimi im iBusiness Expert Talk.
Video-Podcast ansehen

Weihnachtsgeschäft: Amazon verliert an Bedeutung

29.11.2019 Nur noch jeder dritte deutsche Shopbetreiber (33 Prozent) nennt Amazon als wichtigsten Absatzkanal im Weihnachtsgeschäft.

 (Bild: Weihnachtsgebäck)
Bild: Weihnachtsgebäck
Der Händlerbund zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser hat in seiner Weihnachtsstudie 2019 knapp 450 Online-Händler zu den Erwartungen, Herausforderungen und Bestsellern im Weihnachtsgeschäft befragt. Für viele Shopbetreiber ist das Saisongeschäft die wichtigste Zeit des Jahres und wird wohl auch in diesem Jahr für Rekordumsätze sorgen. Mit Blick auf die Vorbereitungen, die Händler zum Weihnachtsgeschäft treffen, gewinnt saisonales Marketing an Bedeutung. Deutlich mehr Händler als im Vorjahr werden Rabatte anbieten (+14 Prozent) oder Werbeanzeigen schalten. Ein verlängertes Widerrufsrecht oder Extrastunden im Kundenservice werden hingegen seltener. Die Umsatzerwartungen allerdings steigen das dritte Jahr in Folge. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) erwarten ein Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr. Die Anzahl derer, die einen Rückgang befürchten sank um ein Drittel auf lediglich 12 Prozent. Neben guten Umsätzen erwarten Online-Händler aber vor allem Probleme bei den Versanddienstleistern. Seit 2017 sind Kapazitätsprobleme im Weihnachtsgeschäft für die Mehrzahl ein Problem. Immerhin stagniert der Wert auf hohem Niveau und Lieferengpässe werden erwartungsgemäß 82 Prozent der Online-Händler herausfordern.

Amazon verliert

Als stärkerer Verkaufskanal verliert Amazon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser im Vergleich zum Vorjahr deutlich und landet erstmals hinter Ebay zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Nur noch jeder dritte Händler (33 Prozent) nennt Amazon als wichtigsten Absatzkanal im Weihnachtsgeschäft. Was die stärksten Umsatzzeiten betrifft, erwarten Händler diesmal, dass sich der größte Ansturm auf alle Adventswochen verteilt. Als umsatzstärker Tag des Jahres wird der 15. Dezember 2019 prognostiziert. Besonders in den Abendstunden von Freitag bis Sonntag klingeln bei etwa drei Viertel die digitalen Kassen. Die befragten Händler, die zu großen Teilen in den Bereichen Kleidung & Accessoires (32 Prozent), Hobby & Haustiere (29 Prozent) oder Haus & Garten (21 Prozent) verkaufen, nennen als Bestseller klassische Saisonartikel wie Dekoration aber auch E-Scooter, vegane Schokolade oder individuell gestaltete Gartenzwerge als Verkaufsschlager.

Preview von Weihnachtsgeschäft für deutsche Onlinehändler 2019

Das Marktzahlen-Archiv ist ein Premium-Service von iBusiness. Werden Sie Premium-Mitglied, um dieses Chart und viele tausend weitere abzurufen.

Jetzt Mitglied werden
Neuer Kommentar  Kommentare:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Dienstleister-Verzeichnis Agenturen/Dienstleister zu diesem Thema: