Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.
In Teil 2 des Webinar-Doppels erfahren Sie anhand von Anwendungsbeispielen aus deutschen Unternehmen, u.a. wie Sie mehr über das kanalübergreifende Kundenerlebnis und über tagesaktuelle Kundenbedürfnisse erfahren.
Kostenlose Anmeldung
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
iBusiness Branche
Beträge 1 bis 10 von 706
Beiträge nach Datum, Auswahl: nur Trends
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Einsatzbereiche von KI: Wie Künstliche Intelligenz Arbeitsbereiche verändertweiter...

(20.10.2020) Künstliche Intelligenz nimmt Mitarbeitern in vielen Bereichen wirklich Arbeit ab und verändert sie. Wo die nächsten "Intelligenzschübe" zu erwarten sind:

Investitionen: Digitalisierungsschub durch Coronaweiter...

(12.10.2020) Die Hälfte der deutschen Unternehmen investiert in neue Vernetzungslösungen und den Schutz digitaler Infrastrukturen oder plant dies konkret. Über 40 Prozent brauchen innerhalb der nächsten fünf Jahre einen Glasfaseranschluss.

Insolvenz-Experten blicken pessimistisch auf den Herbstweiter...

(08.10.2020) Die Schon-Frist ist vorüber: Bis zum Jahresende dürfte die Zahl der Insolvenzen in Deutschland deutlich steigen. Vor allem kleinere Firmen sind betroffen.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Analysiert: Affiliate-Netzwerk Awin sagt Teilnahme an Datenschutz-Standard abweiter...

(18.09.2020) Eines der wichtigsten deutschen Affiliate-Netzwerke macht nicht bei einem europäischen Standard für Datenverarbeitung mit, der eigentlich da ist, um weiterhin den datenschutzkonformen Betrieb von Marketing-Geschäftsmodellen - wie etwa Performance Marketing - zu erlauben. Was treibt das Netzwerk um? Eine Analyse.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Reality-Check: Arbeiten wir nach Corona alle im Homeoffice?weiter...

(28.07.2020) Auf einmal geht's: Vor Corona war Homeoffice Nischenphänomen, nun haben zeitweise bis zu sieben von zehn Angestellten dort gearbeitet. Viele Firmen wollen das so lassen. Wie realistisch das ist - und wie es unsere Welt verändern wird.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

Privacy-Shield gekippt: Das EuGH-Urteil und die Folgenweiter...

(21.07.2020) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Privacy Shield für ungültig erklärt. Stellungnahmen von Verbänden und Cloud-Anbietern aus der EU überschlagen sich. Kommt nun das Ende von cloudbasierten CRM-, ECommerce- und Marketingsuites? Wir sortieren die Zukunft des Cloud-Computing.
Abruf exklusiv für Premium-Mitglieder

KI-Praxis: Wie Sie ethisch einwandfreie KI-Lösungen erstellenweiter...

(03.07.2020) Unternehmen und Nutzer fordern auch von einer KI-Lösung, dass diese ihren ethischen Grundwerten entspricht. Doch wie kann man deren Moral testen und steuern? Hier helfen spezielle Tools und Labels.

IT-Firmen und Freelancer mit weniger Aufträgenweiter...

(03.07.2020) Mitarbeiter ins Home-Office, Laptops für alle Angestellten, Einrichtung von VPN-Verbindungen und Kommunikationsstrukturen - mit diesen Aufgaben sahen sich Mitte März die IT-Verantwortlichen vieler Firmen hierzulande konfrontiert. Um derartige Mammutaufgaben in der gebotenen Eile erledigen zu können, griffen viele Firmen auf externe IT-Dienstleister zurück. Überraschenderweise ging das Auftragsvolumen dieser Branche im Ganzen jedoch zurück.

Corona und Cyberkriminalität: Betrugsmasche gegen Agenturen nutzt dünne Auftragslageweiter...

(26.06.2020) Bei einer aktuellen Betrugsmasche, die gegen Agenturen abzielt, senden Cyberkriminelle gefakte Angebote per Mail. Mit ein paar Hinweisen sind die gefälschten Mails leicht zu enttarnen.

Trotz verlängerten Großveranstaltungsverbots: Dmexco findet stattweiter...

(18.06.2020) Eine mit anderen Bundesländern abgestimmte Beschlussvorlage Bayerns sieht vor, Großveranstaltungen bis mindestens Ende Oktober zu verbieten, berichten mehrere Medien übereinstimmend. Für die Ende September stattfindende Dmexco ändere sich laut Veranstalter nichts.