IoT, vernetzte Fabriken, weltweite Lieferketten, virtuelle Marktplätze; digitale Prozesse: Was diese Herausforderungen für ECommerce-Lösungen bedeuten.
Video-Podcast ansehen
Unser Video zeigt, wie Sie auf iBusiness mit Webinaren und Virtuellen Konferenzen schnell, einfach und preiswert zahlreiche hochkarätige B2B-Leads für Ihren Vertrieb generieren können.
Video abrufen
Jetzt wird's ernst: Der Strategie-Guide für Advertising ohne Cookies
Bild: Pixabay / Peggy_Marco

HANDLUNGSRELEVANZ

 
Operativ
Strategisch
Visionär
Technik
Medien
Wirtschaft
 
heute
morgen
übermorgen
Die iBusiness-Handlungsmatrix zeigt, wie langfristig die vorgestellten Aufgaben angegangen werden müssen.
TL;DR
Cookie-Verzicht erfordert mehr Strategie und Datenverwaltung, als cookiebasiertes Marketing. Am Ende zahlt sich die Umstellung aber aus.
Hatten noch im Februar acht von zehn Marketers keinen Plan für die Post-Cookie-Ära (iBusiness berichtete Relation Browser ), so war das Thema nun prominent auf der Dmexco zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser besetzt, mit fast zwanzig Vorträgen, die sich nahezu ausschließlich um das Überleben in der Post-Cookie-Ära drehten - und Dutzenden mehr Referaten, die das Thema ebenfalls am Rand oder als Teilaspekt aufgriffen. Es wäre eine gute Nachricht für die Werbebranche - und auch die KundInnen der Dienstleister, wenn die Dmexco hier als Urknall funktioniert. Denn noch immer drücken sich viel zu viele Marketing-Experten um die bittere Erkenntnis: Cookies werden nicht nur sterben - sie röcheln bereits. Und es gibt keinen technischen Ersatz für sie, außer einer Privacy-fokussierten neuen Marketing-Strategie. Mühsam, ja - aber auch machbar. So geht's:

Was in der letzten Staffel geschah: Die Geschichte des Cookie-Todes in Kurzfassung

Es gibt keinen einzelnen Mörder des Cookies, sein Tod ist eher ein multikausales 'Mord im Orient-Express'-Szenario. Zum einen haben die NutzerInnen immer stärkeren Gebrauch von Blockadetools gemacht, die Browserhersteller haben dieses Bedürfnis aufgefangen und (nicht ohne eigene Agenda) standardmäßig eingeschaltete Datenschutz-Tools implementiert. Dann hat die DSGVO die Privacy-Hürde massiv erhöht und ein wegweisendes Urteil gegen einen Cookies verschleudernden Glücksspielanbieter das Übrige getan.

Aktuell wartet die Branche noch auf Godot, der die EPrivacy-Regelung mit angehängtem Sargnagel für das Cookie im Gepäck hat

Diesen Artikel weiterlesen?

Für Ihre Registrierung erhalten Sie ein Kontingent von fünf kostenfreien Abrufen für Premium-Analysen. Jeden Kalendermonat erhalten Sie zudem einen weiteren kostenfreien Abruf. Wenn Sie noch keinen Account bei uns haben: Einfach kostenfrei registrieren.

Jetzt registrieren!
Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken