Digitales Bezahlen ist heute gewohnt und fremd zugleich. In Online-Shops nutzt es fast jeder, in der Offline-Welt ist es wenig verbreitet. Das soll sich ändern, meint Computop-Gründer Ralf Gladis im iBusiness Expertengespräch.
Video-Podcast ansehen
Erfahren Sie, wie man durch Move2Cloud und damit moderner E-Commerce-Technologie den Fachhandel dabei unterstützen kann, Endkunden zu begeistern. Das Webinar zeigt, welche Entwicklungen Verbundgruppen und Großhandel beachten müssen - und wie es in der Praxis realisierbar ist, die Chancen des E-Commerce in einem mehrstufigen Vertrieb zu nutzen.
Jetzt kostenlos anmelden

B2B-Social-Media-Studie: Audiovisuelle Formate dominieren

27.09.2021 Audiovisuelle Formate und (Bewegt-)Bildkommunikation gewinnen in der B2B-Kommunikation im gesamten DACH-Raum an Bedeutung. Für das Recruiting wird Social Media 2022 noch wichtiger.

 (Bild: Pixabay)
Bild: Pixabay
Der Siegeszug von Instagram aus dem vergangenen Jahr setzt sich fort - und in diesem Jahr wird der Kanal erstmals in allen drei Ländern von über 50 Prozent der B2B-Unternehmen genutzt. Das ist ein Kernergebnis der B2B-Social-Media-Studie des Ersten Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Auch YouTube kann einen deutlichen Anstieg in seiner Nutzung verzeichnen. Bis zu 70 Prozent der Unternehmen investieren inzwischen in den Videokanal - damit bauen sowohl Instagram als auch YouTube ihren Status als professionelle Kommunikationskanäle aus, denn nur hier können B2B-Unternehmen ihre Firmenkultur über eigene Bilder und Videos präsentieren und potenzielle Mitarbeiter sowie Neu- und Bestandskunden ganz einfach ansprechen.

Zentrale Ergebnisse:
  • Nutzung von Social Media in der B2B-Kommunikation in Deutschland steigt über fast alle Plattformen hinweg
  • Zeitmangel ist der Hauptgrund für die Nicht-Nutzung von Social Media, gefolgt von zu wenig Ressourcen
  • LinkedIn bleibt der wichtigste Kanal - Instagram gewinnt an Bedeutung
  • Für die interne Kommunikation steigt die Relevanz von Social Media, Microsoft Teams ist dabei die wichtigste Plattform
  • Fast zwei Drittel der Unternehmen setzen neben organischer Reichweite auch auf bezahlte Inhalte
  • Anzahl der Follower/Fans ist zentrale Benchmark zur Bewertung, ob Social-Media-Kanäle erfolgreich sind
  • "Erfolgreiche Leadgen" ist auch 2021 deutlich relevanter geworden
  • Kommunikationsexperten sind weiterhin stark gefragt. Agenturen sollen Unternehmen als strategische Partner unterstützen
  • Interessanter Content, Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren bei Social Media
  • Guter Content und Ressourcen sind für Unternehmen jeder Größe nach wie vor eine Herausforderung im Social Media

Ausblick für 2022:
  • Recruiting: Relevanz von Social Media wird für das Recruiting immer wichtiger
  • Budgets auch in Zukunft immer größer
  • LinkedIn, YouTube und Instagram werden am ehesten ausgebaut
  • Audiovisuelle Plattformen gewinnen an Bedeutung

(AutorIn: Christina Rose )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken