Bitte aktivieren Sie Javascript in ihrem Browser um alle Vorteile von iBusiness nutzen zu können.

Affiliate Marketing ist bei Digitalexperten der Hidden Champion unter den Marketingtools im E-Commerce. Zu teuer, zu aufwändig, zu kompliziert für die schlank aufgestellten Digitalmarketing-Budgets - so lauten meist die Vorurteile. Erfahren Sie, wie Affiliate Marketing auch mit geringem Budget und ganz ohne Kostenrisiko funktioniert. Sichern Sie sich Ihren Platz.
Programm ansehen
Internationale Verkaufstätigkeit erfordert multilingualen Content, der auch im PIM- oder Shopsystem abgebildet werden muss. Welche Varianten und Prozessmodelle gibt es? Welche Lieferkette passt zu mir? Was ist das richtige Setup für mein Unternehmen und welche Ziele möchte ich eigentlich erreichen? Erfahren Sie, wie Sie Ihr Leben mit dem richtigen Übersetzungsprozess zu vereinfachen. Jetzt anmelden.
Programm ansehen

Facebook und Twitter: Jeder zweite Beitrag über Finanzdienstleister ist positiv

16.11.2012 Zwar halten sich Finanzdienstleister bei der Kommunikation über Facebook und Twitter bislang noch zurück. Doch läuft der Dialog in den sozialen Netzwerken insgesamt gut. Rund jeder zweite Nutzer initiierte Beitrag hat einen positiven Tenor.

Nur 18 Prozent der Beiträge weisen eine negative Tonalität auf. Darüber hinaus bieten Facebook zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser und Twitter zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser die Möglichkeit, Produkt- und Marktthemen darzustellen. So beschäftigt sich mehr als die Hälfte der untersuchten Beiträge mit Markt- und Produktinformationen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse von Ketchum Pleon zur Homepage dieses Unternehmens Relation Browser . Dabei wurden die Aktivitäten von 65 deutschen Finanzdienstleistern auf Facebook und Twitter untersucht.

Laut der Untersuchung fördern Unternehmen den Dialog mit den Usern nur in einem geringen Maße. So verzeichnen die untersuchten Facebook-Seiten rund 66.000 "Likes". Jedoch nimmt nur ein Bruchteil derjenigen, die einen Beitrag "liken", auch die nächste Stufe der Interaktion und kommentiert Beiträge aktiv oder stellt eigene Posts ein. So weisen die untersuchten Seiten lediglich 219 Nutzer initiierte Posts auf.

"Die Nutzerinteraktion ist im Vergleich zu anderen Branchen deutlich geringer. Wie für alle anderen Branchen gilt auch für die Finanzdienstleister: Unternehmen müssen sich vielmehr als Medium verstehen, um im Umfeld der digitalen Kommunikation von der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden", sagt David Nelles'David Nelles' in Expertenprofilen nachschlagen , Senior Social Media Specialist bei Ketchum Pleon.

(Autor: Markus Howest )

Anzeige

Ausgewählte Agenturen und Dienstleister zu diesem Themenbereich:

In diesem Beitrag genannt:

Personen:
Firmen / Sites:
Schreiben Sie Ihre Meinung, Erfahrungen, Anregungen mit oder zu diesem Thema. Ihr Beitrag erscheint an dieser Stelle.
Ihr Kommentar: 
Teilen Artikel merken

Für diesen Seite von iBusiness steht eine Mobile Ansicht zur Verfügung.
Umleiten?